Gebeizter Rehrücken mit Pfifferlingen

Zutaten

Portionen: 4

  • 200 g Rehrückenfilet; pariert
  • 10 Wachholderbeeren
  • 1 Bund Thymian (frisch)
  • 5 Lorbeerblätter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 250 ml Olivenöl
  • 200 g Eierschwammerln (frisch)
  • 50 g Butter
  • 10 ml Sherryessig bzw. Erdbeeressig
  • Petersilie
  • Schnittlauch
  • Kerbel
  • Saisonsalata; Lollo rosso Frisée, Eichblatt Radicchio

Salatsauce:

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Am Tag vorher:
  2. Die Wachholderbeeren, den Thymian sowie die Lorbeerblätter grob hacken und auf dem Rehrückenfilet gleichmäßig verteilen, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Etwas Olivenöl erhitzen und den Rehrücken von allen Seiten anbraten. Das Fleisch in eine ausreichend große Schüssel geben und mit dem übrigen Olivenöl überdecken. Nach Belieben weiteren Thymian, Lorbeer und Wacholder dazugeben. Eine Nacht lang im Kühlschrank 'beizen'.
  3. Vorbereiten:
  4. Die Eierschwammerln in Butter anbraten, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen und mit ein kleines bisschen Sherryessig löschen. Die geschnittenen Küchenkräuter dazugeben und warm stellen.
  5. Anrichten:
  6. Den Rehrücken aus der 'Beize' nehmen und in schmale Scheibchen schneiden. Die Saisonsalate auf Tellern anrichten. Mit einer Vinaigrette aus Olivenöl und Sherryessig beträufeln. Rehrückenscheiben und Eierschwammerln gefällig um den Blattsalat gleichmäßig verteilen.
  7. Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

  • Anzahl Zugriffe: 1411
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Gebeizter Rehrücken mit Pfifferlingen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Gebeizter Rehrücken mit Pfifferlingen