Garnelen-Tempura auf dreierlei Arten (Variante II)

Zubereitung

  1. Die Garnelen wie im Grundrezept beschrieben schälen, putzen und einschneiden. Die Frühlingsrollenblätter diagonal zusammenfalten und je eine Garnele in die Mitte legen. Die Ecken zueinanderklappen und die Garnele darin einwickeln. Dabei die Teigränder mit wenig Wasser befeuchten und gut andrücken. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Garnelen darin goldgelb frittieren. Herausheben und abtropfen lassen. Mit der vorbereiteten Sauce (s. Grundrezept) servieren.

Tipp

Die Mengenangaben (1 Garnele pro Person) basieren darauf, dass Garnelen-Tempura in Japan stets mit Gemüse-Tempura gemischt serviert wird. Wer ausschließlich Garnelen-Tempura machen möchte, muss pro Portion je nach Größe mit 3-4 Garnelen rechnen.

  • Anzahl Zugriffe: 18325
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare16

Garnelen-Tempura auf dreierlei Arten (Variante II)

  1. jsbdaniel
    jsbdaniel kommentierte am 12.01.2018 um 08:40 Uhr

    wo bekommt man frühlingsrollen teig?

    Antworten
    • APoisinger/ichkoche.at
      APoisinger/ichkoche.at kommentierte am 12.01.2018 um 09:03 Uhr

      Lieber jsbdaniel, Frühlingsrollenteig ist im Asia-Markt oder im besser sortierten Supermarkt erhältlich. Mit kulinarischen Grüßen, die Redaktion.

      Antworten
  2. couchköchin
    couchköchin kommentierte am 22.04.2016 um 10:17 Uhr

    Tolles Rezept, es lohnt sich es nachzumachen. Schmeckt echt lecker.

    Antworten
  3. Kepliner
    Kepliner kommentierte am 06.12.2015 um 16:58 Uhr

    einfach toll

    Antworten
  4. Helmuth1
    Helmuth1 kommentierte am 04.12.2015 um 22:38 Uhr

    super

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Garnelen-Tempura auf dreierlei Arten (Variante II)