Ganslsuppe

Es muss nicht immer die ganze Gans sein - eine Suppe ist (auch) eine hervorragende Reste-Verwertung!

Zutaten

Portionen: 6

  • 1 Gans (Gänseklein)
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1/2 Stk. Zwiebel
  • 50 g Lauch
  • Liebstöckl
  • Salz
  • Pfefferkörner
  • Suppengemüse (für die Einlage)
  • Butter (zum Anbraten)
  • 1-2 EL Gänsefett
  • 1-2 EL Mehl
  • Petersilie (gehackt)
  • 200 ml Schlagobers
  • Muskatnuss

Zubereitung

  1. Das Gänseklein mit Ausnahme der Leber gemeinsam mit Suppengrün, Zwiebel, Lauch und den Gewürzen in etwa 1 bis 1 1/2 l Salzwasser so lange kochen, bis das Fleisch weich ist.
  2. Nun die Suppe abseihen, das Fleisch von den Knochen lösen und kleinwürfelig schneiden. Inzwischen das Suppengemüse für die Einlage separat in Salzwasser knackig kochen.
  3. Leber in etwas aufgeschäumter Butter kurz anbraten und danach würfelig schneiden. Gänsefett erhitzen, Mehl und gehackte Petersilie einrühren, kurz anschwitzen lassen und mit heißer Suppe und Schlagobers aufgießen. Nochmals etwa eine Viertelstunde gut durchkochen lassen.
  4. Geschnittenes Gänsefleisch, Leber sowie das gewürfelte Suppengemüse einmengen, kurz nochmals erwärmen, mit Muskatnuss abschmecken und servieren.

  • Anzahl Zugriffe: 86704
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare40

Ganslsuppe

  1. solo
    solo kommentierte am 29.10.2016 um 20:00 Uhr

    Bei mir kommt noch ein Lorbeerblatt dazu, und als Einlage Bröselknöderl.

  2. marwin
    marwin kommentierte am 07.11.2021 um 10:28 Uhr

    so schön angerichtet

  3. edith1951
    edith1951 kommentierte am 25.11.2015 um 17:58 Uhr

    köstlich

  4. Pixelsue
    Pixelsue kommentierte am 18.11.2015 um 21:34 Uhr

    Gut

  5. KarinD
    KarinD kommentierte am 11.11.2015 um 11:01 Uhr

    sehr toll

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Ganslsuppe