Frühstücksmuffins

Anzahl Zugriffe: 193.172

Zutaten

Portionen: 6

  •   6 Scheibe(n) Frühstücksspeck
  •   Butter (flüssig)
  •   6 Scheibe(n) Toastbrot
  •   6 Eier
  •   Salz
  •   Pfeffer

Zubereitung

  1. Für die Frühstücksmuffins zunächst das Backrohr auf 190 °C vorheizen.
  2. Den Speck ohne Fett in einer Pfanne anbraten. Nicht zu knusprig werden lassen. Zum Abtropfen auf Küchenrolle legen.
  3. Das Toastbrot flach drücken und mit einem Tortenring (Durchmesser ungefähr so groß wie die Brotscheibe) einen Kreis ausstechen. Wer keinen Tortenring hat, kann auch mit einem Messer ungefähr einen Kreis ausschneiden. Die Abschnitte aufheben. Die Kreise halbieren.
  4. Eine Muffinsform (am besten für 6 Muffins) mit flüssiger Butter auspinseln. Mit je 2 Halbkreisen die Vertiefungen der Muffinsformen auskleiden. Falls in der Mitte ein Loch übrig bleibt, dieses mit den Abschnitten füllen und schön glatt drücken.
  5. Je eine Scheibe Speck quer in die Vertiefung legen, sie steht dann auf beiden Seiten hinaus.
  6. Jetzt in jede mit Brot und Speck ausgelegte Vertiefung ein Ei hineinschlagen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Die Frühstücksmuffins für 15 Minuten im vorgeheizten Backrohr backen. Eiweiß und Dotter müssen schön gestockt sein. Danach kurz abkühlen lassen und vorsichtig aus den Förmchen lösen.
  8. Die Videoanleitung zu diesem Rezept finden Sie hier.

Tipp

Die Frühstücksmuffins lassen sich gut transportieren und bieten ein komplettes Frühstück in Muffinsform, ideal zum Essen mit den Fingern. Außerdem lassen sie sich sehr gut vorbereiten (zum Beispiel, wenn Gäste kommen).

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Frühstücksmuffins

Ähnliche Rezepte

85 Kommentare „Frühstücksmuffins“

  1. Curryfan
    Curryfan — 14.3.2016 um 13:25 Uhr

    Ich kann auch empfehlen, Schinken, statt Speck zu verwenden. Anbraten ist dann nicht notwendig. Einfach Schinken auf die Toast-Einlage legen (Fettschwarte oben, dann wird sie auch knusprig) und dann das Ei drüber.

  2. lissaa1
    lissaa1 — 21.9.2017 um 12:05 Uhr

    Sehr lecker. Nehme ab und zu statt Speck, Schinken und brate aber nichts davon an.

  3. yoyama
    yoyama — 23.1.2022 um 05:45 Uhr

    auch mit Schinken sehr köstlich

  4. franziska 1
    franziska 1 — 3.10.2021 um 20:30 Uhr

    tolle Idee, auch mit Schinken sehr köstlich

  5. KarliK
    KarliK — 22.2.2020 um 11:33 Uhr

    manchmal verwende ich statt Speck Räucherlachs :-)

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Frühstücksmuffins