Fischeintopf mit Kichererbsen und Gemüse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 3

  • 500 g Tomaten (in Stücke)
  • 500 ml Gemüsesuppe
  • 200 g Zwiebeln
  • 1 Stk Karotte (ca. 50 g)
  • 1 Stk Paprikaschote (rot, ca. 60 g)
  • 130 g Kartoffeln
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 TL Paprika (edelsüß)
  • 1 TL Kreuzkümmel (gemahlener)
  • 2-3 Blätter Lorbeer
  • 1-2 TL Birkenzucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • 300 g Fischfilets (weiße, Kabeljau, Polardorsch, Steinbeißer, etc.)
  • 1 Dose Kichererbsen (250 g Abtropfgewicht)
  • 80 g Blattspinat (Mangold oder Pakchoi)
  • 2 EL Kräuter (frische, gehackt)
Auf die Einkaufsliste

Für den Fischeintopf Zwiebeln, Karotte, Paprika und Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Tomaten in Stücken und Gemüsesuppe in einen Topf gießen.

Zwiebeln, Karotte, Paprika, Kartoffeln, Gewürze und Zucker dazugeben, mischen und ca. 10 Minuten kochen. Hin und wieder umrühren. Inzwischen die Kichererbsen in einem Sieb abspülen, Spinat waschen und nudelig schneiden und die Fischfilets in nicht zu kleine Würfel schneiden.

Nach den 10 Minuten Kichererbsen, Spinat und Fisch zur Tomatensauce in den Topf geben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Fischeintopf mit Kichererbsen und Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den frischen Kräutern bestreut servieren.

Wer mag, isst ein knuspriges Weißbrot dazu.

Tipp

Man könnte die Zwiebel- und Gemüsewürfel auch zuerst in wenig Olivenöl anbraten und dann mit den Tomaten und der Gemüsesuppe aufgießen. So wird der Fischeintopf zwar deftiger, aber durch Röstaromen geschmacklich bereichert.

Was denken Sie über das Rezept?
12 3 2

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare3

Fischeintopf mit Kichererbsen und Gemüse

  1. Hia83
    Hia83 kommentierte am 22.10.2017 um 12:52 Uhr

    Danke für das leckere, schnell gemachte und einfache Rezept! Hat uns sehr gut geschmeckt - haben Zanderfilets dafür genommen! Danke

    Antworten
    • Hia83
      Hia83 kommentierte am 22.10.2017 um 13:29 Uhr

      Kleiner Nachtrag - ca. 10 Minuten Kochzeit war zu wenig für Karotten und Kartoffeln, darf ruhig erhöht werden die Zeit!

      Antworten
    • Specht62
      Specht62 kommentierte am 22.10.2017 um 13:32 Uhr

      Danke! Gerne! Das mit der Kochzeit muss man individuell abstimmen, bei uns haben die 10 Minuten gepasst.

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche