Einfaches Chili con carne

Zutaten

Portionen: 4

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zunächst Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Paprika entkernen und in kleine Würfel schneiden. Samen aus der Chilischote entfernen und das Fruchtfleisch in feine Streifen schneiden. Die blanchierten Paradeiser grob schneiden.
  2. Eine große, tiefe Pfanne heiß werden lassen, das Olivenöl hineinleeren und das Faschierte darin krümelig anbraten. Paprika und Zwiebel hinzufügen.
  3. Tomatenmark einrühren. Mais, Paradeiser und Bohnen dazugeben und solange köcheln lassen, bis die Paprika weich sind.
  4. Vor dem Servieren das Chili con carne mit allen Gewürzen gut abschmecken.

Die Videoanleitung zu diesem Rezept finden Sie hier.

Tipp

Mit frischem Gebäck servieren. Noch besser schmeckt es am nächsten Tag.

  • Anzahl Zugriffe: 35644
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Einfaches Chili con carne

Ähnliche Rezepte

Kommentare4

Einfaches Chili con carne

  1. IrisNeu
    IrisNeu kommentierte am 16.01.2020 um 14:11 Uhr

    Gebe noch gerne Ketchup dazu, um es etwas süßlicher zu machen. (Resteverwertung: Fast leere Flaschen mit wenig Wasser verdünnen)

    Antworten
  2. Pesu
    Pesu kommentierte am 31.12.2019 um 14:33 Uhr

    Ich hab das Ganze mit Rotwein abgelöscht. Hab auch den Tipp bekommen, das Chili mit Nachos zu servieren - das war lecker.

    Antworten
  3. solo
    solo kommentierte am 31.12.2019 um 07:57 Uhr

    Ich gebe noch 1 El. Maisgriess dazu. Da wird das Gericht sämiger.

    Antworten
  4. Petzibärchen
    Petzibärchen kommentierte am 30.10.2019 um 11:40 Uhr

    Mache ich im Prinzip gleich. Zwischendurch nehme ich aber frische Tomaten und gerne verwende ich Bohnen aus dem eigenen Gemüsegarten. Ist etwas mehr Aufwand, da die Tomaten erst geschält werden und ich die Bohnen über Nacht einweiche und dann erst koche. Im Rezept fehlt übrigens, wann mit der Rindsuppe aufgegossen wird.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen