Curry-Nudelsalat

Dieser originelle Nudelsalat wird unter anderem mit Avocado und Curry gemacht!

Zutaten

Portionen: 4

  • 250 g Nudeln
  • Salz
  • 150 g Erbsen (tiefgekühlt)
  • 4 Jungzwiebeln
  • 1 Avocado
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • 40 g Tomaten (getrocknet)
  • 150 ml Naturjoghurt (1 %)
  • 50 ml KUNER Jogonaise (30 % Fett)
  • 1 EL Currypulver (mild)
Sponsored by Kuner

Zubereitung

  1. Zunächst die Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. Die letzten 5 Minuten die Erbsen zugeben und mit garen.
  2. In ein Sieb gießen, den Topf mit eiskaltem Wasser füllen und Nudeln und Erbsen darin abkühlen. Gut abtropfen lassen.
  3. Inzwischen Jungzwiebel putzen und in Ringe schneiden. Avocado schälen, entkernen und in Spalten schneiden.
  4. Mit etwas Zitronensaft beträufeln. Getrocknete Tomaten in feine Streifen schneiden.
  5. Joghurt, Currypulver und Jogonaise zu einem Dressing mischen.
  6. Nudeln, Erbsen, getrocknete Tomaten, Jungzwiebel und Avocado mit dem Dressing vorsichtig mischen und den Salat servieren.

Tipp

Der Curry-Nudelsalat schmeckt noch besser, wenn Sie Ihn vor dem Servieren durchziehen lassen.

  • Anzahl Zugriffe: 15792
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Curry-Nudelsalat

Ähnliche Rezepte

Kommentare1

Curry-Nudelsalat

  1. MIG
    MIG kommentierte am 17.03.2022 um 23:58 Uhr

    was auch immer Jogonaise sein mag, da nehme ich lieber etwas mehr Joghurt für's Dressing und schmecke mit Essiggurkenwasser ab

Für Kommentare, bitte
oder
.

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Curry-Nudelsalat