Brombeerkuchen

Anzahl Zugriffe: 59.775

Zutaten

Portionen: 12

Für den Blitz-Rührteig:

  • 1 Stk. Apfel (150 g, mit Schale grob raspeln)
  • 1 Stk. Zitrone (Bio, die Schale)
  •   1 Schote(n) Vanille (das Mark)
  •   1 Msp. Ingwerpulver (nach Belieben)
  •   4 Stk. Eier
  •   1 Becher Naturjoghurt (250 g)
  •   140 g Zucker (oder für Diabetiker 70 g Zucker und 7 g Süßstoff)
  •   250 g Weizenvollkornmehl
  •   1 Pkg. Weinsteinbackpulver (16-18 g)

Für den Belag:

Zubereitung

  1. Zunächst das Backrohr auf 170 °C Heißluft oder 190 °C Unter- und Oberhitze vorheizen.
  2. Eine runde Kuchenform im Durchmesser von 24–28 cm vorbereiten. Eine herkömmliche Kuchenformen befetten und bemehlen oder mit Backpapier auskleiden. Silikonbackformen mit kaltem Wasser ausspülen.
  3. Die Brombeeren für den Belag vorbereiten. Sie können frische oder gefrorene Früchte auf den Teig streuen.
  4. Für den Rührteig alle Zutaten nacheinander in die Schüssel geben. Dazwischen nicht umrühren. Zum Schluss das Backpulver über das Mehl sieben.
  5. Alle Zutaten mit einer Teigkarte kurz vermengen. Nicht zu lange rühren, sonst wird der Kuchen nicht flaumig. Auf keinen Fall mit dem Mixer verrühren, sonst wird der Kuchen speckig.
  6. Die Masse in die vorbereitete Kuchenform streichen, und mit dem Obst belegen.
  7. Den Kuchen sofort in das Backrohr auf die erste oder zweite Einschubleiste schieben. Je schneller Sie den Kuchen in das Backrohr schieben, desto lockerer wird er. Dann ca. 50 Minuten backen.
  8. Der Kuchen ist fertig gebacken, wenn bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr am Stäbchen haften bleibt.

Tipp

Der Brombeerkuchen lässt sich im Ganzen oder Stücken tiefkühlen. Dazu den Kuchen in eine Tiefkühlbox oder einen Gefrierbeutel geben. Gut verschließen, sonst trocknet der Kuchen aus. Tauen Sie den Kuchen in der Tiefkühlbox oder dem Gefrierbeutel auf, so bleibt er saftig.

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie, damit die Brombeeren nicht zu sehr absinken?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Brombeerkuchen

Ähnliche Rezepte

58 Kommentare „Brombeerkuchen“

  1. franziska 1
    franziska 1 — 2.12.2021 um 17:39 Uhr

    schmeckt hervorragend

  2. SandRad
    SandRad — 22.9.2019 um 12:04 Uhr

    Gestern für unseren Besuch gebacken und er war sehr gut und hat auch all unseren Gästen super gut geschmeckt - war bei 7 Personen sehr schnell weg und hätte ruhig etwas mehr sein können ;) Was ich aber etwas anders gemacht habe. Ich habe das Eiklar zu Schnee geschlagen und den Eidotter mit dem Zucker schaumig gerührt. Dann alles wie angegeben mit der Teigspachtel untergehoben. Genommen habe ich eine 26 cm Form - 28 cm wäre schon zu groß, ideal eigentlich die 24 cm, da wäre der Kuchen dann auch höher. Brombeeren wie angegeben oben drauf - sind auch ohne Mehl und Stärke nicht eingesunken. Backzeit war deutlich höher 1 Stunde 10, wenn nicht sogar 1 Stunde und 20 Minuten - hängt viel vom Backofen ab. Masse war eher kompakt.

  3. Ger Ti
    Ger Ti — 18.8.2019 um 21:27 Uhr

    Bei diesem Rezept wäre es besser die Beeren in den Teig zu geben, dann würden sie saftig bleiben

  4. hoebi82
    hoebi82 — 29.8.2019 um 20:59 Uhr

    Beeren vorher in Maismehl wälzen

  5. insigna
    insigna — 2.8.2019 um 06:28 Uhr

    Ich tauche die Unterseite der Brombeeren, also die Stelle der Brombeeren, welche auf den Teig gelegt wird, in etwas Stärkemehl.

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Brombeerkuchen