Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Bratwürstel

Zutaten

Portionen: 40

  • Dünndärme (zum Füllen)

Für das Brät:

Für die Würstel:

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Das Bräht für die Bratwürstel, Fleisch, Zwiebel und Knoblauch mit 3 mm Scheibe faschieren (sehr fein). Bratwurstgewürz und Bindemittel einmengen.
  2. Nun das Wasser dazugeben und mischen, bis eine gute Bindung entsteht.
  3. Für die Bratwürstel das Schweinefleisch mit 8 mm Scheibe faschieren. Danach mit dem Brät gut vermischen. Die Wurstmasse muss nicht rasten und wird sogleich in Därme abgefüllt.
  4. Vor dem Einfrieren die Würstel ca. 10 Sekunden ins kochende Wasser legen. Abtrocknen und auskühlen lassen. Noch am selben Tag einfrieren.
  5. Die Bratwürstl 30 Minuten vor dem Braten aus dem Gefrierschrank nehmen und etwa 15 Minuten brühen. Danach in Milch oder Mehl drehen und braten.

Tipp

Schmeckt perfekt mit Sauerkraut und frischem Brot.

  • Anzahl Zugriffe: 29902
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Bratwürstel

Ähnliche Rezepte

Kommentare33

Bratwürstel

  1. solo
    solo kommentierte am 19.04.2016 um 08:39 Uhr

    Bindemittel?????? Was ist das? Bratwurstgewürz kenne ich leider auch nicht. So würde ich meine Bratwürste nicht machen.

    Antworten
    • solo
      solo kommentierte am 20.06.2016 um 09:52 Uhr

      Weinviertler-Bratwürstel: 2,5 kg Schulter -ohne Schwarte, 2 kg Bauchfleisch - ohne Schwarte, 1 kg Rindfleisch ( weißes Scherzel), 5-6 große Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, etwas Majoran und 3/8 l grünen Veltliner. 15 Meter Schafdärme (vom Fleischhauer besorgten). Ist ein altes, überlieferten Rezept.

      Antworten
  2. xisi
    xisi kommentierte am 12.02.2016 um 11:20 Uhr

    In der Zutatenangabe fehlen die Därme zum Füllen

    Antworten
    • reisner123
      reisner123 kommentierte am 20.06.2016 um 07:25 Uhr

      Wie würdest DU sie denn machen?

      Antworten
    • reisner123
      reisner123 kommentierte am 20.06.2016 um 14:38 Uhr

      Klingt auf jeden Fall besser als Würstl mit Bratwurst (0815)-Gewürzmischung!...dann weißt was drin ist.

      Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Bratwürstel