Altwiener Backfleisch mit Erdäpfelsalat

Zutaten

Portionen: 4

Für das Backfleisch:

  • 4 Scheibe(n) Beiried (à ca. 160 g)
  • 50 g Estragonsenf
  • 50 g Kren (gerieben)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • 80 g Mehl
  • 2 Eier
  • 100 g Brösel
  • Öl (zum Frittieren)

Für den Erdäpfelsalat:

  • 600 g Erdäpfel (gekocht, geschält)
  • 1 Zwiebel (rot)
  • 1 EL Estragonsenf
  • 50 g Staubzucker
  • 150 ml Rindsuppe (heiß)
  • 80 ml Tafelessig
  • 40 ml Sonnenblumenöl
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Altwiener Backfleisch mit Erdäpfelsalat zunächst die Erdäpfel in feine Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Beides in einer großen Schüssel mit den restlichen Zutaten vorsichtig vermengen.
  2. Beiried mit einem Fleischklopfer oder Plattiereisen dünn ausklopfen. Beidseitig mit Senf einstreichen und mit Kren, Salz und Pfeffer würzen. Anschließend zuerst in Mehl, dann im Ei und zuletzt in den Bröseln panieren.
  3. Eine Pfanne mit Pflanzenöl erhitzen. Zum Testen einen Holzkochlöffel in das Fett halten: Wenn zügig viele kleine Blasen aufsteigen, hat das Fett die richtige Temperatur. Die panierten Beiriedscheiben nacheinander beidseitig im Fett herausbacken und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  4. Altwiener Backfleisch mit Erdäpfelsalat servieren.

Tipp

Zum Altwiener Backfleisch mit Erdäpfelsalat auch eine Zitronenspalte reichen.

  • Anzahl Zugriffe: 71389
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Altwiener Backfleisch mit Erdäpfelsalat

Ähnliche Rezepte

Kommentare25

Altwiener Backfleisch mit Erdäpfelsalat

    • Gudrun Baltrusch
      Gudrun Baltrusch kommentierte am 01.05.2016 um 14:10 Uhr

      Nein, Beiried ist vom Rind und das Wiener Schnitzel ist vom Kalb. Ich wüsste nicht, dass ein Wiener Schnitzel mit Senf und Kren gewürzt würde. Sonst wäre noch zu sagen, dass der Fettrand der Beiriedscheiben eingeschnitten werden muss, weil sich sonst das Fleisch beim Braten wölbt.

      Antworten
  1. loly
    loly kommentierte am 01.05.2016 um 11:29 Uhr

    Die Altwiener Rezepte sind immer ein Gewinn - ausserdem lernt man auch dazu . Das Einstreichen mit Senf zB. (hat mir eine alte Wirtshausköchin verraten) trägt ausser dem Geschmack dazu bei dasFleisch mürber zu machen !

    Antworten
    • Nina Dusek
      Nina Dusek kommentierte am 09.08.2019 um 10:55 Uhr

      Liebe Rittmeister! Ursprünglich wird es mit Rindfleisch gemacht. Sie können gerne trotzdem ein anderes Fleisch nach Ihrem Geschmack verwenden. Kulinarische Grüße, die Redaktion

      Antworten
  2. omiruth
    omiruth kommentierte am 06.03.2020 um 03:01 Uhr

    50 g Staubzucker ist sicher ein Fehler, das wären ja 5 gestr. EL! 5 g reichen auch.

    Antworten
  3. Rittmeister
    Rittmeister kommentierte am 09.08.2019 um 08:45 Uhr

    Muss man unbedingt Rind nehmen?

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Altwiener Backfleisch mit Erdäpfelsalat