Wie lege ich ein Rezept an?

Rezept hochladen Schritt für Schritt

Teilen Sie Ihre besten Rezeptkreationen mit uns und legen Sie Ihr eigenes Rezept auf ichkoche.at an.

Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie einfach und schnell Ihre Lieblingsrezepte inkl. Foto mit all unseren ichkoche.at-Usern teilen können. Verschicken Sie Ihr hochgeladenes Rezept per E-Mail an Freunde oder teilen Sie es auf Facebook.

150 Herzen für eine Rezepteinsendung inkl. Foto!
Ab 9. Juni 2015 werden zur Qualitätsverbesserung auf ichkoche.at nur Rezepteinsendungen veröffentlicht, wenn auch ein Foto miteingesendet wird. Damit Sie trotzdem rasch Ihre gewünschte Treueprämie erreichen, möchten wir Ihnen daher ab nun - statt den bis jetzt 100 Herzen - 150 Herzen schenken. Rezepte ohne Foto werden von der Redaktion ab 9. Juni 2015 nicht mehr veröffentlicht.


Und so geht's:

Schritt 1: Melden Sie sich bei ichkoche.at an. Sie sind noch nicht registriert? Dann erstellen Sie hier einfach und schnell einen kostenlosen Account.

Schritt 2: Klicken Sie auf den Link Rezept hochladen, um mit dem Eingeben der Daten zu beginnen.

Schritt 3
: Geben Sie den Titel des Rezepts ein.

Schritt 4: Geben Sie nun nach der Reihe die einzelnen Zutaten ein. Hier gibt es verschiedene Felder, wie Menge, Einheit und Name, wo Sie die jeweilige Mengeangabe usw. hineinschreiben können. Bei komplizierteren Rezepten, können Sie die Zutaten auch nach Gruppen unterteilen (z.B. ist bei einem Tortenrezept eine Einteilung zwischen den Zutaten für den Teig und jenen für die Tortencreme sinnvoll.)

Schritt 5: Nun können Sie den Zubereitungstext sowie einen Tipp eingeben.

Schritt 6: Geben Sie bei "Foto" Ihr selbstgemachtes Bild unter dem Namen "Upload File" ein. (ACHTUNG: Bitte verwenden Sie aus rechtlichen Gründen keine Bilder aus dem Internet, sondern nur selbstgemachte Fotos!) Damit der Foto Upload problemlos funktioniert, verwenden Sie bitte nur Fotos im Querformat (am besten 496PX x 384 PX ), die nicht größer als 500KB groß sind.

Schritt 7: Ergänzen Sie die Dauer, den Schwierigkeitsgrad und Ihren Namen bei dem Rezept.

Schritt 8: Klicken Sie auf "Bestätigen" und schicken Sie das Rezept ab. Sobald das Rezept von unserer Redaktion geprüft wurde (auf Grund von eventuellen Urheberrechtsverletzungen ist dies nötig), bekommen Sie eine E-Mail zugeschickt, dass Ihr Rezept nun für alle User auf ichkoche.at sichtbar ist.


Hier geht es zum Rezept hochladen

Für jedes hochgeladene Rezept erhalten Sie 150 Herzen im Rahmen unseres Treueprogramms.
Wir freuen uns auf Ihre zahlreichen Rezepteinsendungen!

Autor: Ruth Wagner / ichkoche.at

Kommentare140

Rezept hochladen Schritt für Schritt

  1. molenaar
    molenaar kommentierte am 30.09.2015 um 10:46 Uhr

    Sehr geehrte Frau Wieland, ist mit meinen Rezepten etwas nicht in Ordnung, oder liegen andere Gründe vor, dass sie seit fast einer Woche nicht freigegeben werden? LG molenaar

    Antworten
  2. omami
    omami kommentierte am 01.09.2015 um 13:42 Uhr

    UUuuuups, da hat sich wohl ein Fehler eingeschlichen und mein Rezept, das ( leider ) nichts mit Bier zu tun hat, dürfte dort gelandet sein. Vielleicht kann die Redaktion die Ordnung wieder herstellen. Danke !

    Antworten
    • MJP
      MJP kommentierte am 10.09.2015 um 11:40 Uhr

      Liebe Frau Silvia Wieland, danke für die Nachricht. Ich habe ein Bierrezept mit Foto geschickt, es wurde auch abgebildet und trotzdem habe ich nur 75 Herzerl bekommen. Können Sie mir bitte weiterhelfen. Vielen Dank. MJP

      Antworten
  3. Wilfried Alt
    Wilfried Alt kommentierte am 02.03.2016 um 16:17 Uhr

    Hallo Zusammen, eine Vorspeise für Schneckenliebhaber : „Les petits riens“ Zutaten: Für eine Person 6 Stück Weinbergschnecken 6 Cocktailtomaten 6 Zucchinischeiben 2 Knoblauchzehen ca.50 gr. Kräuterbutter 1 Eß. Olivenoel 1 Prise Salz ein wenig Pfeffer aus der Mühle Zubereitung: Cocktailtomaten Deckel abschneiden und aushöhlen. Einen Esslöffel Olivenoel in der Pfanne kurz erhitzen und die klein gehackten Knoblauchzehen mit den Schnecken kurz durchschwenken und die Kräuterbutter dazugeben. Mit einer Prise Salz und etwas Pfeffer aus der Mühle würzen. In der Zwischenzeit die Zucchinischeiben in wenig Olivenoel anbraten, Cocktailtomaten in eine Pfanne setzen und mit den Schnecken füllen, die geschmolzene Kräuterbutter darüber geben und im Salamander fertig garen . Die gebratenen Zucchinischeiben im Kreis auf dem Teller anrichten und die gefüllten Tomaten darauf setzen, die etwas angewärmten Tomatendeckel oben auf setzen - und fertig ist „das kleine Nichts“... Viel Spaß beim Nachkochen die moziwis aus Bayern Nach einem guten Essen kann man jedem vergeben, selbst seinen eigenen Verwandten.

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 03.03.2016 um 16:05 Uhr

      Lieber Wilfried Alt , danke für das gute Rezept. Wenn Sie das Rezept mit Foto auf ichkoche.at hochladen wollen, können Sie das in Ihrem Profil unter "Meine Rezepte" machen! Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login