Was darf sein und was nicht?

Wie bereiten Sie Spaghetti Carbonara zu?

Sie essen gerne Spaghetti Carbonara? Dann verraten Sie uns Ihre liebste Zubereitungsmethode, ob mit Schlagobers, Speck, Ei oder frisch gehackten Kräutern. Denn kaum ein Gericht wird so kontroversiell diskutiert wie das beliebte Pasta-Gericht!

Die Spaghetti al dente, die Sauce cremig und doch würzig und zum Schluss eine Prise Parmesan.
Doch wie bekommt die Carbonarasauce ihre typische Konsistenz? Verwenden Sie dazu ein ganzes Ei oder lieber doch nur Dotter?
Und wie sieht es mit den fleischlichen Genüssen aus? Schinken, Speck und Pancetta konkurrieren um den Platz als Fixstarter in Ihrer Pastasauce.

Verraten Sie uns jetzt, wie Sie Ihre Spaghetti Carbonara am liebsten essen! Was muss sein und was darf auf keinen Fall sein?

Haben auch Sie weitere Tipps, Tricks und Anregungen rund um die Spaghetti Carbonara? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion und sammeln Sie für jeden Eintrag Herzen, die Sie gegen attraktive Preise eintauschen können.
mehr Infos zum Treueprogramm

Autor: Ruth Wagner / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare55

Wie bereiten Sie Spaghetti Carbonara zu?

  1. walnuss
    walnuss kommentierte am 12.03.2015 um 14:41 Uhr

    Putenschinken und Frühlingszwiebel (sehr fein geschnitten) und ein bis zwei gehackte Knoblauchzehen in Olivenöl anschwitzen, etwas Rahm dazu, würzen mit Pfeffer aus der Mühle und Kräutersalz und wichtig sind die Kräuter, die frisch dazukommen. Im Winter selbst gezogene Kresse, im Frühling Bärlauch, im Sommer z.B. Petersilie, Schnittlauch, Knolau oder sogar frischer Salbei oder mal auch Kerbel. Aber immer nur eine Art von den Kräutern verwenden! Im Herbst nehme ich auch öfters jede Art von Pilzen statt des Schinkens, aber dann sind es halt keine Spaghetti Carbonara. Bei den Nudeln nehme ich lieber Fussili statt Spaghetti, die nehmen die Soße am besten auf. Servieren natürlich mit frisch geriebenem Parmesan und Blattsalat der Saison.

    Antworten
  2. COOKING-MUM
    COOKING-MUM kommentierte am 12.03.2015 um 14:38 Uhr

    Speck anbraten und beiseite stellen. Etwas Schlagobers, 1-2 ganze Eier, Salz Pfeffer undMuskatnuss verquirlen. Während die Nudeln kochen die Soße erwärmen. ca. 2 El Parmesan reiben und unter die Sosse mischen. Wenn die Nudeln fertig sind, Speck und Nudeln in eine große Schüssel geben, die Sosse darüberleeren und mit noch ca. 3 EL geriebenen Parmesan vorsichtig unterheben. Eventuell noch etwas Nudelwasser hinzugeben.

    Antworten
  3. Jack24
    Jack24 kommentierte am 12.03.2015 um 14:32 Uhr

    Die perfekte Konsistenz bereitete mir lange Zeit Probleme, bei mir wurde es immer zu trocken und bröselig, sodass ich Schlagobers dazu geben musste, obwohl das im "Originalrezept" ja ohne gemacht wird.Und dann habe ich den Tip erhalten, dass die Ei-Parmesan Mischung in der KALTEN Pfanne mit den frisch gekochten Nudeln gemischt werden soll. Seit dem werden wird das Gericht auch bei mir super lecker!Durch die heißen Nudeln stockt das Ei und der Käse schmilzt und es ergibt die richtige Konsistenz.Außerdem kommt bei mir noch gerösteter Zweibel und Schinken und frische Petersilie rein.

    Antworten
  4. Merl
    Merl kommentierte am 09.09.2016 um 19:12 Uhr

    Also ich bereite sie mir vegan zu ... da kommt dann u. a. Tofu zu Einsatz ... schmeckt verdammt lecker, auch für Fleischesser & trotz nicht vorhandenen Fleischgeschmacks.

    Antworten
  5. Simone129
    Simone129 kommentierte am 11.06.2016 um 09:38 Uhr

    Schinken, Lauch (Zwiebel), Cremefine zum Kochen, Ei, Suppenwürze, Kräuter und fertig sind meine Spaghetti.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login