Die wichtigsten Genussregeln

Die glorreichen Drei: Brot, Wein & Käse

Abends, wenn man sich von den Strapazen und dem Stress des Tages erholen will, da gönnt man sich gern ein Stück edlen Käse, ein gutes Brot und ein Glas Wein.
Doch nicht immer ist das ein exzellenter Gaumen-Genuss. Mitunter stellt man fest: "Das hat nicht so besonders gut geschmeckt!" Bei der Kombination von Käse, Brot und Wein kann vieles schief gehen. Da sollte man ein paar Grundregeln kennen, die man beachten muss!

Sowohl beim Käse als auch beim Wein ist der Reifegrad entscheidend. Ein milder, leicht säuerlicher Käse passt nur zu einem spritzigen, jungen Wein. Ein kräftiger Käse hingegen verträgt sich nur mit einem Wein, der einen ausgeprägten Geschmack aufweist.

    • Je cremiger der Käse, desto mehr Säure darf der Wein haben. Und dazu gehört ein weißes Brot.
    • Ein säuerlicher Käse braucht kräftiges Schwarzbrot und einen halbtrockenen oder edelsüßen Wein.
    • Zum salzigen Käse passt Wein mit kräftiger Säure. Dazu gehört ein kräftiges Bauernbrot oder helles Weizenbrot.
    • Je härter der Käse ist, desto mehr Gerbstoffe kann der Wein haben. Wenn man eine Käseplatte serviert, so muss der Wein immer nach dem kräftigsten Käse gewählt werden. Oder man stellt einen Brotkorb mit verschiedenen Sorten dazu.
    • Grundsätzlich gilt die Regel: Wein, Brot und Käse aus der Region bilden immer eine Harmonie und sind ein kulinarischer Genuss.



    Hier ein paar konkrete Vorschläge:
    Zum Brie und Camembert serviert man Baguette, helles Weizenbrot und einen trockenen Riesling oder einen Grauburgunder.

      • Zum Schimmelkäse trinkt man eine Beerenauslese und genießt helles Weizenbrot oder kräftiges Roggenbrot.
      • Zum Edamer oder Tilsiter passen Weißburgunder und halbtrockener Riesling, aber auch ein roter Spätburgunder und Nussbrot.
      • Zum Ziegenkäse trinkt man am besten trockenen, fruchtigen Silvaner oder Weißburgunder und isst Roggen- oder Nussbrot.
      • Der Mozzarella wird zu einem besonderen Genuss mit Zwiebel- oder Olivenbrot und einem Weißburgunder oder rotem Spätburgunder.
      • Alter Gouda und Parmesan verlangen nach einem Riesling oder rotem Dornfelder, dazu Baguette oder Nussbrot.



      Mehr über gesunde Ernährung erfahren Sie im neuen Buch von Prof. Hademar Bankhofer "Das große Buch der gesunden Ernährung".

      Autor: Hademar Bankhofer / Dr. Michaela Knirsch-Wagner

      Ähnliches zum Thema

      Kommentare2

      Die glorreichen Drei: Brot, Wein & Käse

      1. Leben
        Leben kommentierte am 13.02.2015 um 10:20 Uhr

        Brot und Wein kann vieles schief gehen. Grundregeln sollte man kennen!

        Antworten
      2. eva-maria2511
        eva-maria2511 kommentierte am 28.09.2014 um 12:02 Uhr

        SUPER

        Antworten
      Kommentar hinzufügen

      Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login