Wraps mit Frühlingsgemüse und Putenschinken

Zutaten

Portionen: 4

  • 180 g Putenbrust (geräuchert)
  • 100 g Weizenmehl
  • 100 g Maismehl
  • 3 TL Olivenöl
  • 100 ml Wasser (eventuell mehr)
  • 120 g Frühlingszwiebeln (in Rollen geschnitten)
  • Je 80 g Paprika- und Karottenstreifen
  • 20 g Rucola
  • 100 g Eisbergsalat
  • 240 g Frischkäse
  • 2 EL Sauerrahm bzw. Crème fraiche
  • 0.25 TL Vanillesalz
  • 0.25 TL Chili (Flocken)
  • 2 TL Olivenöl
  • 1 Pkg. Kresse
  • Salz
  • Pfeffer
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Vorbereitung (circa 50 min):
  2. Weizen- und Maismehl in eine ausreichend große Schüssel geben, mit weissem Pfeffer und Salz würzen. Das Öl dazugeben, unter Rühren mit einem Quirl nach und nach so viel Wasser eingiessen, bis ein dünnflüssiger Teig entsteht. Glatt rühren und fünf bis sechs Min. stehen.
  3. Jetzt in einer beschichteten Bratpfanne schmale Wraps mit ganz wenig Öl auf beiden Seiten goldgelb fertig backen.
  4. Frischkäse mit Vanillesalz, Sauerrahm bzw. Crème fraiche, Chiliflocken, Olivenöl und ein kleines bisschen abgeschnittener Kresse gut mischen. Den Wrap damit dünn einstreichen, mit Scheibchen von der geräucherten Putenbrust belegen.
  5. Restliche Frischkäsemasse mit Paprika, Frühlingszwiebeln, Karotten, Rucola und Eisbergsalat gut mischen, mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Menge auf die Putenbrust bis zum Rand aufstreichen, Wrap einrollen und in Folie eindrehen.
  7. Im Kühlschrank ruhen, auswickeln und diagonal halbieren. Die Enden gerade schneiden, auf flachen Tellern aufstellen und abgeschnittene Kresse rundherum streuen.
  8. Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

  • Anzahl Zugriffe: 782
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Wraps mit Frühlingsgemüse und Putenschinken

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen