Weckerl nach italienischer Art

Zubereitung

  1. Für die Weckerl nach italienischer Art das Mehl mit Trockengerm in einer Schüssel vermengen. Zucker und Salz zufügen. Das Olivenöl und das lauwarme Wasser langsam zufügen.
  2. Den Teig mit den Händen gut durchkneten, bis ein geschmeidiger Teig vorhanden ist. Eine Schüssel mit etwas Öl einfetten und den Teig einfüllen.
  3. Mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen. Anschließend den Teig nochmals gut durchkneten und wiederum ca. 1 Stunde gehen lassen.
  4. Den Backofen auf 230 Grad vorwärmen. Die Knoblauchzehen pellen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Die italienischen Kräuter mit dem Parmesan und dem gepressten Knoblauch vermengen.
  5. Den Teig ausrollen und das Käse-Kräutergemisch darauf verteilen. Den Teig aufrollen und 12 gleichgroße Portionen abstechen. Diese dann zu Laibchen formen und auf ein mit Backpapier ausglegtes Backblech legen.
  6. Die Oberfläche zweimal mit einem scharfen Messer einschneiden. Das Ei verquirlen und die Brötchen damit bestreichen. Die Weckerl anschließend für ca. 10-15 Minuten im vorgeheizten Backofen goldbraun backen.
  7. Anschließend auf einem Kuchengitter gut auskühlen lassen.

Tipp

Die Weckerl kann man auch warm genießen. Wer keinen Knoblauch mag, lässt ihn weg. Besonders gut machen sich auch klein gehackte in Öl eingelegt Tomaten im Gebäck. Frische Kräuter sorgen für mehr Aroma.

  • Anzahl Zugriffe: 2132
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Weckerl nach italienischer Art

Ähnliche Rezepte

Kommentare2

Weckerl nach italienischer Art

  1. pekaso99
    pekaso99 kommentierte am 08.05.2018 um 10:59 Uhr

    käse & kräuter kann man ja gleich in den Teig einarbeiten oder nicht? geht doch viel einfacher und stört auch sicher nicht beim Aufgehen des Teiges

    Antworten
  2. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 22.05.2016 um 12:51 Uhr

    Paßt hervorragend zu Antipasti oder Salsicce vom Grill.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Weckerl nach italienischer Art