P(f)annenhilfe

Was mache ich, wenn die Einbrenn klumpt?

Bei einer Einbrenn wird Butter mit Mehl vermischt, damit eine Sauce oder Suppe gebunden werden kann. Lästige Klumpen möchte man darin lieber nicht haben. Wie Sie das vermeiden, lesen Sie hier.

Klumpen vermeiden
Die Einbrenn beginnt zu klumpen, wenn man unter zu großer Hitzeeinwirkung arbeitet. Man sollte sich daher Zeit nehmen und die Einbrenn bei geringer Hitze zubereiten.

P(f)annenhilfe bei geklumpter Einbrenn
Falls die Einbrenn trotzdem zu klumpen beginnt, dann lassen Sie die misslungene Einbrenn etwas überkühlen. Gießen Sie sie dann mit heißer Flüssigkeit auf. Bringen Sie die Flüssigekit langsam zu kochen und versuchen Sie die Klümpchen mit einem Schneebesen glatt zu rühren. Im absoluten Notfall können Sie die Einbrenn auch durch ein Haarsieb passieren.

Autor: Ruth Wagner

Ähnliches zum Thema

9 Kommentare „Was mache ich, wenn die Einbrenn klumpt?“

  1. Wuppie
    Wuppie — 20.8.2020 um 09:55 Uhr

    Ich nehme auch den Stabmixer

  2. MamaOma
    MamaOma — 24.5.2020 um 19:51 Uhr

    EINBRENN: Mehl in Schmalz oder Öl anrösten.EINMACH: Meher in Butter anrösten.Klumpt nicht beim Aufgießen, wenn entweder die Einrenn/Einmach oder die Flüssigkeit kalt ist!

  3. Huma
    Huma — 18.9.2018 um 09:37 Uhr

    Ich röste Mehl in Butter ziehe die Pfanne von der Herdplatte weg und gieße unter ständigen Rühren mit dem Schneebesen auf und lasse es weiter aufköcheln, bis ich die gewünsche Konsistenz habe.

  4. Joeli
    Joeli — 12.11.2017 um 23:26 Uhr

    Funktioniert auch gut mit Sieb in die Flüssigkeit und Klümpcheneinmach durch das Sieb aufrühren

  5. junggesselle
    junggesselle — 27.7.2016 um 17:01 Uhr

    Stabmixer ist eine gute Idee.

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.