Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Beliebte Süßigkeit

Video - Milchschnitte selber machen

Video: targetvideo

Die Milchschnitte erfreut sich großer Beliebtheit. Man kann sie auch ganz einfach selbst zuhause nachmachen! Wie das genau funktioniert, damit die Milchschnitte auch wirklich gelingt, zeigt das Video Schritt für Schritt.

In dieser einfachen Videoanleitung sehen Sie, wie Sie eine Milchschnitte in wenigen Schritten selbst herstellen. Eine dunkle Kakaomasse wird mit cremiger Füllung versehen - und sieht tatsächlich aus wie eine Milchschnitte aus dem Kühlregal!

Noch mehr köstliche Schnitten Rezepte finden Sie hier.

Autor: Iris Kienböck / ichkoche.at

Kommentare5

Video - Milchschnitte selber machen

  1. AngCäc
    AngCäc kommentierte am 05.04.2019 um 20:21 Uhr

    Erst Mal danke für das Rezept liebes ichkoche.at Team! Ich habe die Milchschnitten heute nachgemacht, da ich am Sonntag damit beeindrucken wollte. Hier mein Erfahrungsbericht:1. Der Honig führt dazu, dass der Boden eine gummiartige Konsistenz bekommt. Das schadet eindeutig dem Geschmack. Das nächste Mal werde ich mit 15-25 % Honig und dem Rest Zucker backen!2. Ich habe die Hälfte des Mehls durch Universal Mehl ersetzt (das ist aber reine Geschmackssache).3. Die Art des zusammenmischens hat bei mir zu Klümpchen geführt. Ich werde in Zukunft wie gewohnt erst das Eiklar-Zuckergemisch mit Schnee verrühren und danach das Mehl unterheben.4. Ich habe die Hälfte des Topfens durch Schlag ersetzt, damit es dem echten Geschmack der Milchschnitte näher kommt. (dieser Punkt ist wieder reine Geschmackssache.5. Es ist zu viel Honig in der Creme, er brennt schon im Hals. Mindestens 25% sollte man weg lassen.6. Um eine schöne Form hinzukommen, ist beim Einfüllen der Creme ein Backrahmen unerlässlich. Man braucht die Gelantine ja, damit die Creme nicht heraus rint. Bis sie fest ist, braucht die Creme einfach Stütze. Ich würde empfehlen erst den Teig zu zu schneiden. Ihn dann wieder im Backrahmen zu platzieren und den Rahmen anzupassen. Danach Creme drauf und die Deckel. Wenn alles fest ist, braucht man nur noch die Creme durchzuschneiden und man hat ein wunderbares Ergebnis.Sie sind nicht ungenießbar aber zum Beeindrucken reichen sie nicht. Ich backe etwas anderes für Sonntag!

    Antworten
    • AngCäc
      AngCäc kommentierte am 06.04.2019 um 08:10 Uhr

      Und natürlich noch die Sache mit der Gelantine, die cp611 bereits erwähnt hatte.

      Antworten
  2. Tennismädel
    Tennismädel kommentierte am 29.03.2017 um 10:32 Uhr

    Warum soll man den Teig nach dem backen beschweren?

    Antworten
    • APoisinger/ichkoche.at
      APoisinger/ichkoche.at kommentierte am 30.03.2017 um 10:09 Uhr

      Liebes Tennismädel, so bekommen die Milchschnitten ihre kompakte Form. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion.

      Antworten
  3. cp611
    cp611 kommentierte am 27.03.2017 um 16:07 Uhr

    Die Gelatine aber besser anders einrühren - zuerst etwas von der kalten Masse zur gewärmten Gelatine - dann alles zusammen zur Creme, sonst macht es ev. Bröckerl.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Ähnliches zum Thema