Upside-Down Zwetschkenkuchen

Zutaten

  • 40 g Butter (weich)
  • 125 g Kristallzucker
  • 120 g Marillenmarmelade
  • 3/4 kg Zwetschken
  • 125 g Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Vanillezucker (selbst gemacht)
  • 3 Stk. Bio-Eier (klein oder 2 große)
  • 120 g Mehl (glatt)
  • 20 g Maisstärke
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 1 Handvoll Mandelblättchen (frisch geröstet)
  • 140 g Butter
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Zwetschkenkuchen zuerst eine 26 cm Springform (dicht schließend) mit Butter ausfetten. In einem kleinen Topf 40 g Butter aufschäumen und mit 125 g Kristallzucker und 120 g Marillenmarmelade (am besten selbstgemachte) zu einem cremigen goldbraunem Karamell einkochen. Dauert ca 4-5 Minuten.
  2. Das Karamell auf dem Springformboden verteilen. Ca. 3/4 kg Zwetschken waschen, halbieren und entsteinen. Das Backrohr auf 175 Grad vorheizen. Die Zwetschken mit der Schnittfläche nach unten dicht an dicht auf dem Karamell verteilen.
  3. Für den Teig 140 g weiche Butter mit 125 g Staubzucker, Prise Salz, und selbst gemachtem Vanillezucker schaumig rühren. 3 kleine Eier (oder 2 große) einzeln gut unterrühren. 120 g glattes Mehl, 20 g Maizena und 1/2 Pkg. Backpulver versieben und vorsichtig mit ca. 100 ml Milch unterrühren.
  4. Den Teig gleichmäßig auf den Zwetschken verteilen und im vorgeheizten Rohr ca. 45 Minuten backen. Wenn er fertig ist (mit einem Stäbchen kontrollieren) auf einen Rost stellen und mit einem dünnen Messer den Rand lösen und etwas abkühlen lassen.
  5. Dann direkt auf die Servierplatte stürzen. Wer möchte kann den Kuchen noch mit gerösteten Mandelsplittern und/oder Staubzucker bestreuen.

Tipp

Anstatt dem Zwetschkenkuchen ist der Kuchen auch mit Marillen, Pfirsichen oder in Spalten geschnittenen Äpfeln sehr köstlich.

  • Anzahl Zugriffe: 6121
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Upside-Down Zwetschkenkuchen

Ähnliche Rezepte

Kommentare32

Upside-Down Zwetschkenkuchen

  1. solo
    solo kommentierte am 29.03.2016 um 20:26 Uhr

    Das ist ein ganz tolles Rezept. Mache ich seit Jahren mit unterschiedlichsten Obstsorten. Ich nehme aber eine Gusseisenpfanne. Da geht alles auf einmal und lässt sich auch wunderbar stürzen.

    Antworten
  2. Inge Muschalle
    Inge Muschalle kommentierte am 12.11.2015 um 20:57 Uhr

    Zwetschken sind alle habe ihn jetz mit Äpfeln gemacht auch sehr gut

    Antworten
  3. Inge Muschalle
    Inge Muschalle kommentierte am 17.09.2015 um 12:43 Uhr

    Habe diesen Kuchen eben gebacken ein tolles Rezept!

    Antworten
  4. Inge Muschalle
    Inge Muschalle kommentierte am 17.09.2015 um 12:41 Uhr

    Habe diesen Kuchen eben gebacken ein wunderbares Rezept

    Antworten
  5. Maxi20
    Maxi20 kommentierte am 26.04.2015 um 07:10 Uhr

    gut

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Upside-Down Zwetschkenkuchen