Tom Yum Goong

Zutaten

Portionen: 4

  •   3 Zweig(e) Lemongrass
  •   6 Blatt Kaffirlimettenblätter
  •   10 Scheibe(n) Galgant
  •   1,5 l Wasser
  •   16 Stk. Garnelen (nicht geschält)
  •   4 Stk. Thai-Chilis
  •   2 EL Thai Chili Paste (zB. Marke Pantai)
  •   2 Stk. Limetten
  •   250 g Austernpilze
  •   6 EL Fischsauce
  •   1 TL Palmzucker (od. brauner Zucker)

Zubereitung

  1. Für die Tom Yum Goong die Garnelen (wenn möglich mit Kopf) schälen und die Schalen in den Topf mit dem Wasser geben. Die Kaffirlimettenblätter etwas zerreißen und ebenfalls hinzufügen. Die äußerste Schicht vom Lemongrass entfernen, und es anschließend mit einem Messerrücken oder mit einem Stößel bearbeiten, damit die Säfte leichter in die Suppe gelangen können. Die Chilis fein hacken und - je nach Belieben - mit den Kernen in die Suppe geben (in Thailand werden die Kerne nie entfernt, sie machen den Großteil der Schärfe aus).

    Der Galgant wird in ca. 1mm dicke Scheiben geschnitten und ebenfalls der Suppe zugegeben. Nun die Suppe ca. 15 Minuten lang köcheln lassen, bis sie eine leicht grün-gelbliche Farbe angenommen hat. Die Garnelenschalen aus der Suppe nehmen, die Pilze zufügen und einige Minuten weiterköcheln (die Kräuter und der Galgant bleiben bis zum Verzehr in der Suppe, werden allerdings nicht mitgegessen, da sie viel zu zäh sind - ggf. die Gäste darauf hinweisen).

    Zum Schluß werden die Garnelen zugegeben und je nach Größe 1-3 Minuten gargekocht. Den Saft der Limetten, die Fischsauce, die Chilipaste und den Zucker zugeben und nach Belieben die Tom Yum Goong zw. süß, sauer und salzig abschmecken, indem man von den einzelnen Zutaten eventuell noch etwas hinzufügt.

Tipp

Die Tom Yum Goong Suppe kann als solche ohne Beilage, oder aber mit Reis oder gekochten Reisnudeln (zB Vermicelli oder Ramen) serviert werden.

Die Redaktion empfiehlt

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

0 Kommentare „Tom Yum Goong“

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren.

Aktuelle Usersuche zu Tom Yum Goong