Spinatknödel mit Schwammerlsauce (Vegan)

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Schwammerlsauce:

  • 250 ml Gemüsesuppe
  • 150 g Champignons (oder Steinpilze, Eierschwammerl)
  • 1 Stk Zwiebel
  • 2 EL Soja-Kochcreme (wahlweise)
  • 3 EL gehackte Petersilie

Für die Spinatknödel:

Auf die Einkaufsliste

Für die Spinatknödel das Knödelbrot in eine Schüssel geben und mit der aufgekochen Sojamilch übergießen, abdecken und ca. 30 Min. ziehen lassen. Zwiebel, Knoblauch und ausgedrückten Spinat fein hacken und in Öl ca. 2 Min. dünsten - anschließend mit 2 EL Mehl zum Knödelbrot geben.

Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und gut durchmischen. Wasser zum Kochen bringen und die Knödel im siedenden Wasser etwa 15 Min. ziehen lassen (Probeknödel machen - sollte dieser auseinanderfallen, noch etwas Mehl zur Knödelmasse geben).

Für die Schwammerlsauce Knoblauch und Zwiebel schälen, fein schneiden und in Öl anbraten. Die Schwammerl dazugeben und kurz mitdünsten. Mit Suppe aufgießen und ein paar Minuten einkochen lassen.

Bei Bedarf noch die Soja-Kochcreme dazugeben. Die Spinatknödel mit Salz und Pfeffer würzen und gehackte Petersilie beifügen.

Tipp

Die Spinatknödel kann man auch mit einer anderen Sauce servieren oder auch zu Linsen und dergleichen.

Was denken Sie über das Rezept?
6 2 2

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare4

Spinatknödel mit Schwammerlsauce (Vegan)

  1. gigi 99
    gigi 99 kommentierte am 18.05.2016 um 17:16 Uhr

    woher kommt denn die bindung für die knödel? ohne ei und mehl? die zerfallen doch nur mit knödelbrot und sojamilch. hab mich nicht getraut die zu machen. eiersatz oder ein johannisbrotkernmehl oder ähnliches? bin einsteiger in die vegane welt. daher meine blöde frage :-)

    Antworten
    • APoisinger/ichkoche.at
      APoisinger/ichkoche.at kommentierte am 10.07.2017 um 11:11 Uhr

      Liebe gigi99, liebe Vilandra, das Mehl wurde nun in der Zutatenliste ergänzt! Danke für den Hinweis. Mit kulinarischen Grüßen, die Redaktion.

      Antworten
    • Vilandra
      Vilandra kommentierte am 09.07.2017 um 21:23 Uhr

      Das Mehl steht nur dann im Text, fehlt aber bei den aufgelisteten Zutaten ;-)

      Antworten
  2. Francey
    Francey kommentierte am 04.04.2015 um 05:12 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche