Schweinsbraten mit Sauerkraut und Knödeln

Anzahl Zugriffe: 52.426

Zutaten

Portionen: 4

  •   1200 g Bauchfleisch (mit Schwarte, vom Fleischhauer schröpfen lassen)
  •   4 Stk. Schweinsknochen (flache)
  •   8 Stk. Knoblauchzehen
  •   2 Stk. Zwiebel
  •   1 EL Schweinsbratengewürz
  •   Salz
  •   1 TL Kümmel (ganz)
  •   250 ml Suppe (zum Aufgiessen)

Für das Sauerkraut:

Für die Knödel:

  •   200 g Semmelwürfel
  •   2 Eier
  •   250 ml Milch
  •   1/2 Bund Petersiliengrün
  •   2 EL Mehl (ungefähr)
  •   Salz

Zubereitung

  1. Für den Schweinsbraten das Fleisch mit 2-3 gepressten Knoblauchzehen, Schweinsbratengewürz und Salz herzhaft würzen und ungefähr 30 Min. ziehen lassen.
  2. Anschließend den Kümmel auf die Schwarte streuen. Die Knochen mit Salz und Schweinsbratengewürz überstreuen. Einen Bräter mit geviertelten, ungeschälten Zwiebel und den übrigen ungeschälten Knoblauchzehen ausbreiten.
  3. Das Fleisch mit der Schwarte nach oben auf die Knochen legen. Etwas Suppe dazugeben, im auf 200 °C aufgeheizten Rohr 1 Stunde rösten, dabei immer ein weiteres Mal aufgießen.
  4. Die Bratenrückstände mit aufgegossener Suppe entfernen (wegschaben) und eine weitere Stunde bei 150 °C fertig rösten. Immer ein weiteres Mal mit Suppe aufgiessen, die Schwarte nie begießen!
  5. Das Sauerkraut waschen, mit ein wenig Lorbeerblättern, Suppe, Pfefferkörnern und der Schweineschwarte von dem Speck zustellen und mit etwas Weißwein aufgießen.
  6. Bei mittlerer Hitze bei geschlossenem Deckel ungefähr 1 Stunde leicht köcheln lassen, dabei immer ein weiteres Mal Suppe nachgießen.
  7. Den Speck in kleine Würfel schneiden und in Schweineschmalz knusprig rösten. Nach der Hälfte der Garzeit zum Sauerkraut geben.
  8. Am Ende jeweils nach Konsistenz evt. mit etwas roher geriebener Kartoffel binden, mit Salz nachwürzen.
  9. Alle Zutaten für die Knödeln zusammenmischen und die Menge mit Mehl so festigen, dass Knödel geformt werden können (Probeknödel herstellen!).
  10. In Salzwasser ca. 15 Minuten leicht köcheln. Den Schweinsbraten mit Saft, Sauerkraut und Knödeln anrichten.

Tipp

Der Schweinsbraten kann auch mit Kartoffelknödel, oder mit Sauerkrautsalat serviert werden. Er schmeckt auch noch kalt sehr köstlich.

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Schweinsbraten mit Sauerkraut und Knödeln

Ähnliche Rezepte

8 Kommentare „Schweinsbraten mit Sauerkraut und Knödeln“

  1. Huma
    Huma — 13.6.2017 um 12:44 Uhr

    Schweinsbraten mit Kraut und Knödel (Semmelknödel) gehört zu meinen Lieblingsessen.

  2. marwin
    marwin — 22.10.2021 um 15:43 Uhr

    ins Kraut gehören nich einige Speckwürfel

  3. lieblingsköchin
    lieblingsköchin — 11.3.2017 um 10:08 Uhr

    Die Kochdauer mit weniger als 5 Minuten stimmt hier wohl nicht...

    • APoisinger/ichkoche.at
      APoisinger/ichkoche.at — 14.3.2017 um 12:10 Uhr

      Liebe lieblingsköchin, danke für den Hinweis! Wir haben das Rezept adaptiert. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion.

  4. zorro20
    zorro20 — 23.11.2015 um 11:46 Uhr

    klassisch gut

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Schweinsbraten mit Sauerkraut und Knödeln