Schwarzwälder Tiramisu ohne Ei

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 200 g Mascarpone
  • 100 g Joghurt
  • 150 g Schokolade
  • 4 EL Staubzucker
  • 10 Biskotten
  • 100 ml Espresso
  • 300 g Kirschen (aus dem Glas)
  • 300 ml Flüssigkeit (aus dem Kirschenglas)
  • 10 EL Balsamicoessig
  • 50 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Orange (Schale)
  • Schokoraspeln (als Garnitur)

Für das Schwarzwälder Tiramisu ohne Ei zunächst die Schokolade schmelzen und mit Mascarpone, Joghurt und Staubzucker verrühren.

Die Kirschen zusammen mit Kirschenwasser, Essig, Vanilleschote, Orangenschale und Zucker aufkochen lassen, ca. 10 Minuten bei schwacher Hitze köcheln und vor dem Anrichten auskühlen lassen.

Die Biskotten kurz in Espresso einlegen und zusammen mit der Mascarponecreme und den Kirschen schichtweise in Gläser füllen. Die letzte Schicht sollten Kirschen sein.

Das Schwarzwälder Tiramisu ohne Ei mit Schokoladeraspeln garnieren und danach direkt servieren.

Tipp

Ein Schuss Kirschwasser oder Likör gibt dem Schwarzwälder Tiramisu ohne Ei das gewisse Etwas.

Was denken Sie über das Rezept?
45 16 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare22

Schwarzwälder Tiramisu ohne Ei

    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 12.01.2016 um 13:34 Uhr

      Liebe omami, Früchtetiramisu mit etwas Essig zuzubereiten hat eine lange Tradition. Dabei verstärkt die Essigsäure die Süße der Früchte. Selbstverständlich können Sie das Tiramisu auch ohne Essig zubereiten. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  1. Lilly2008
    Lilly2008 kommentierte am 01.01.2016 um 14:24 Uhr

    lecker

    Antworten
  2. kyraMaus
    kyraMaus kommentierte am 21.07.2017 um 10:39 Uhr

    Sollte die Schokolade etwas abgekühlt sein, bevor sie mit der Mascarpone vermischt wird?

    Antworten
    • APoisinger/ichkoche.at
      APoisinger/ichkoche.at kommentierte am 21.07.2017 um 10:53 Uhr

      Liebe kyraMaus, ja, hier empfiehlt es sich, die Schokolade leicht abkühlen zu lassen. Mit kulinarischen Grüßen, die Redaktion.

      Antworten
  3. cp611
    cp611 kommentierte am 29.12.2016 um 22:41 Uhr

    Bei eigenen Eiern sind Salmonellen kein Problem

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche