Sauerampferhenne

Zutaten

Portionen: 4

  • 1 Henne (oder Huhn von ca. 1 1/2 kg)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Mehl
  • 2 EL Butterschmalz
  • 1/2 l Hühnersuppe (kräftig)
  • 100 g Sauerrampfer (frisch)
  • 2 EL Mehl
  • 2 EL Rahm
  • 1-2 EL Kräuter (gemischt)
  • 1 Schuss Zitronensaft
  • 1 Schuss Kräuteressig
  • 1 Prise Zucker
  • 2 Eidotter
  • 2 EL Schmand (Crème fraîche)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Henne waschen, trockentupfen, in vier Teile (Brust- und Keulenstücke) tranchieren, salzen, pfeffern und rundum bemehlen.
  2. Butterschmalz in einer großen, verschließbaren Kasserolle oder Pfanne erhitzen. Hühnerteile darin allseitig goldbraun anbraten, mit Hühnersuppe aufgießen und aufkochen lassen. Hitze reduzieren, Kasserolle verschließen und das Ganze ca. 50 Minuten lang auf sehr kleiner Flamme fertig dünsten.Währenddessen die Teile wiederholt wenden.
  3. Hühnerteile aus dem Schmorsaft nehmen und warm stellen, den Saft auf die Hälfte einkochen lassen.
  4. Den Sauerampfer waschen, grob hacken, kurz in heißem Wasser pochieren und anschließend passieren oder sehr fein hacken.
  5. Mehl und Rahm miteinander versprudeln und den eingekochten Schmorsaft damit leicht binden.
  6. Sauerampfer gemeinsam mit den fein gehackten Kräutern darunter rühren. Mit Zitronensaft, Kräuteressig und Zucker abschmecken. Dotter mit Schmand versprudeln und bei reduzierter Hitze in den Schmorsaft einrühren, bis die Sauce eine sämige Bindung erhält.
  7. Die Hühnerstücke in die Sauce legen und noch 1 bis 2 Minuten darin ziehen lassen, bevor man sie im Topf serviert.

Tipp

Dazu passen in Butterschmalz geschwenkte Nockerln oder Spätzle.

  • Anzahl Zugriffe: 1858
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare4

Sauerampferhenne

  1. Koni5099
    Koni5099 kommentierte am 30.08.2018 um 06:08 Uhr

    Zum Probieren

    Antworten
  2. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 16.01.2017 um 23:28 Uhr

    habe mit Verjus anstatt Zitronensaft und Kräuteressig abgeschmeckt

    Antworten
  3. liss4
    liss4 kommentierte am 27.12.2014 um 20:23 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. Maxi20
    Maxi20 kommentierte am 30.08.2014 um 14:25 Uhr

    sehr gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Sauerampferhenne