Rehrücken

Rehrücken benötigt nur sehr wenig Zeit bis er gar ist und ist ein besonders zartes, saftiges Fleisch. Ein Genuss für jeden Wild Liebhaber.

Zutaten

Portionen: 6

  • 1 Rehrücken
  • 150 g Speck
  • Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 5 Wacholderbeeren (zerdrückt)
  • 1 TL Thymian (getrocknet)
  • 100 g Butter
  • 1 3/4 l Rindsuppe
  • 1 Zwiebel (große)
  • 2 Karotten
  • 1/4 Sellerieknolle
  • 1 Petersilienwurzel
  • 125 ml Weißwein (Riesling oder trockener Bordeaux)
  • 1 EL Senf (scharf)
  • 2 EL Johannisbeergelee
  • 20 g Butter (eiskalt)
  • Sauerrahm
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Den küchenfertigen Rehrücken mit dem in Streifen geschnittenen Speck gleichmäßig oder evtl. mit dünnen Speckscheiben umwickeln (bardieren).
  2. In einer kleinen Schüssel ein paar EL Öl mit Salz, Pfeffer, Wacholderbeeren und dem zeriebenen Thymian vermengen, den Rehrücken damit großzügig einpinseln, in Aluminiumfolie einpacken und 2-4 Stunden in den Kühlschrank legen.
  3. Anschließend einen Metallspieß durch den Rückenknochen schieben, damit der Rehrücken sich während des Bratens nicht krümmt. Das Backrohr auf 200 °C vorwärmen.
  4. 50 g Butter in einer großen Bratpfanne schmelzen, den Rücken mit der gespickten Seite nach oben einlegen und bei starken Temperatur anbraten. Die übrige Butter in einer zweiten Bratpfanne erhitzen und rasch über das Fleisch gießen, damit sich die Poren schließen.
  5. Den Braten in das vorgeheizte Backrohr geben und 45 Minuten rösten, dabei ein paarmal mit etwas Rindsuppe und dem Bratenfond begießen.
  6. Den Braten herausnehmen, durch Bestreichen mit Bratenfond noch etwas glasieren und den Rehrücken beliebig servieren.

Tipp

Dazu passen Serviettenknödel, Rotkraut, etc. sehr gut.

  • Anzahl Zugriffe: 8077
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Rehrücken

Ähnliche Rezepte

Kommentare1

Rehrücken

  1. Francey
    Francey kommentierte am 12.12.2018 um 09:08 Uhr

    Bitte wo ist der Rehrücken und 17,4l Suppe kann auch nicht passen.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Rehrücken