Rehmedaillons mit Pistazienkruste

Zutaten

Portionen: 2

  • 300 g Rehrücken Haut abgezogen unter der Voraussetzung, dass vorhanden
  • 1 Schalotte (geschält, fein gehackt)
  • 125 ml Wildfond
  • 125 ml Madeira
  • 1 Esslöf. Butter
  • Pfeffer
  • Salz

Kruste/Gratinierbutter:

  • 2 Esslöf. Pistazien gehackt
  • 1 Esslöf. Semmelbrösel
  • 2 Esslöf. Weiche Butter
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Kruste/Gratinierbutter: Die weiche Butter mit den gehackten Pistazien und den Bröseln vermischen, mit Pfeffer würzen und mit Salz würzen.

Rehrücken in Medaillons schneiden[1], mit Pfeffer würzen, mit Salz würzen und bei milder Hitze mit frischer Butter auf jeder Seite zwei min rösten, auf einen warmen Teller Form, mit Aluminiumfolie bedecken und warm stellen.

Im Bratenfond die Schalottenwürfelchen andünsten. Wildfond und Madeira hinzfügen und um die Hälfte kochen, den ausgetretenen Bratensaft der warmgehaltenen Medaillons hinzu Form.

Die Gratinierbutter auf die Medaillons gleichmäßig verteilen, unter der Grillschlange kurz überbacken.

In der Zwischenzeit die Sauce mit Eiskalten Butterstückchen binden (montieren).

Die Medaillons auf vorgewärmte Teller anrichten, mit der Sauce umgiessen.

Dazu: Bramata-Langkornreis und Ebereschen in Würz-Rotwein (siehe sep.

Rezept).

[1] Darauf achten, dass die Medaillons alle auf der Stelle hoch sind, vielleicht schonend plattieren.

Unser Tipp: Verwenden Sie hochwertigen Rotwein für einen besonders feinen Geschmack!

  • Anzahl Zugriffe: 512
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Kommentare0

Rehmedaillons mit Pistazienkruste

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Usersuche zu Rehmedaillons mit Pistazienkruste