Pudding Tartelettes mit Mandarine und Rum-Rosinen

Zutaten

Portionen: 2

  • 4 Blatt Strudelteig
  • 1 EL Rosinen
  • 1 EL Cognac (alternativ Rum)
  • 1 Dose(n) Mandarinen (mittlere)
  • 1 Ei (Grösse M)
  • 1 Portion(en) Vanillepudding (fertig oder frisch gekocht)
  • etwas Butter (für die Form)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Pudding Tartelettes die Rosinen in Cognac oder Rum einlegen - am besten über Nacht - s. Tipp.
  2. Die Mandarinen abgießen, gut abtropfen lassen. Wer den Pudding frisch kocht, kann den Obstsaft zum Pudding geben und entsprechend weniger Milch nehmen.
  3. Das Ei aufschlagen und verrühren. Die Strudelblätter in 4 Quadrate teilen und überlappend in die Tartelette Formen legen. Die Mandarinenschnitze hineinlegen, den Pudding darübergießen und die Rosinen darüberstreuen.
  4. Im vorgeheizten Backofen auf 180 Grad ca. 20 Minuten backen, etwas auskühlen lassen, noch warm servieren.

Tipp

Man kann in Gläsern mit Schraubverschluss immer ein paar Rosinen, oder auch Cranberries, Kirschen, etc. auf Vorrat einlegen. So hat man immer schnell und ohne viel Zeitvorlauf beschwipste Früchte parat.

Die Früchte sollten immer mit Alkohol bedeckt sein, dann kann nichts passieren. Den Alkohol zum Backen oder in Nachspeisen verwenden.

Wenn Kinder mitessen gibt man einfach keine Rosinen über die jeweiligen Pudding Tarteletts.

  • Anzahl Zugriffe: 2373
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Pudding Tartelettes mit Mandarine und Rum-Rosinen

Ähnliche Rezepte

Kommentare2

Pudding Tartelettes mit Mandarine und Rum-Rosinen

  1. apple3
    apple3 kommentierte am 11.07.2020 um 06:04 Uhr

    was passiert mit dem versprudelten ei? wird das unter den Pudding gerührt oder zum bestreichen verwendet? liebe sommerliche grüße!

    Antworten
  2. ingridS
    ingridS kommentierte am 05.03.2017 um 22:14 Uhr

    Wir lieben Tartelettes mit Pudding und Obst in jeder Form. Allerdings streiche ich mit einem Pinsel immer noch etwas Gelee darauf, dann trocknet das Obst nicht ein und schaut optisch noch schöner aus, vor allem, wenn man einige aufhebt und sie dann kalt verspeist.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Pudding Tartelettes mit Mandarine und Rum-Rosinen