Polenta mit Zuspeisen

Zutaten

Portionen: 3

  • 250 g Polenta (Sorte "Bramata")
  • 1000 ml Wasser (gesalzen)
  • 1 EL Butter

Pfifferlingragout::

Zwetschgenkompott::

  • 500 g Zwetschken (z.B. Bühler Zwetschken)
  • 1 EL Feiner brauner Zucker
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Zwetschkenschnaps
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Tonkabohne ohne Schale

Zubereitung

  1. Das Salzwasser in einem großen Kochtopf aufwallen lassen. Nun die Polenta unter durchgehendem Rühren mit dem Kochlöffel einrieseln. Dabei muss das Wasser immer leicht blubbernd machen. Nun die Hitze verringern, so dass das Wasser gerade noch leicht köchelt. Bei dieser Hitze wird die Polenta wenigstens eine halbe Stunde unter durchgehendem Rühren gegart. Wird sie zu fest, kommt ein kleines bisschen kochendes Wasser dazu. Zum Schluss die Butter unterziehen. Die fertige Polenta kann man nun als Zuspeise verwenden. Vor allem zu Gamspfeffer ist sie ein Klassiker.
  2. Polentaschnitten: Oder man verarbeitet die Polenta weiter. Später wird sie auf ein Brett oder evtl. Blech gestürzt und dort glattgestrichen, so dass die Breischicht ca. drei Zentimeter dick ist. Auskühlen. Später kann man die Polenta-Platte in Stückchen schneiden und diese z. B. in der Bratpfanne in Butter ausbraten.
  3. Überbackene Polenta: Oder man übergiesst die Stückchen mit einer Mischung aus zwei verquirlten Eiern, ein klein bisschen Schlagobers und Gewürzen, bestreut die Stückchen mit Parmesan und gratiniert sie im Herd. Jetzt eignen sie sich, mit Blattsalat gereicht, sogar als Hauptspeise.
  4. Hexenpolenta: Auch süsse Varianten sind beliebt. Danach wird das Wasser nur ganz leicht gesalzen. Zum Schluss werden Rosinen und nach Lust und Laune gehackte Nüsse unter die Polenta gemischt. Die Stückchen werden in der Bratpfanne in Butter ausgebraten. Mit Kompott zu Tisch bringen.
  5. Pfifferlingragout (als Zuspeise zu Polentaschnitten): Die Eierschwammerln reinigen und jeweils nach Grösse halbieren bzw. vierteln.
  6. In einer Bratpfanne mit Butter Eierschwammerln und Zwiebelwürfel gut anbraten. Petersilie einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Zwetschgenkompott mit Tonkabohne (als Zuspeise zur Hexenpolenta): Die Zwetschken halbieren und die Kerne entfernen. Den Zucker in einer Bratpfanne karamellisieren, Butter unterziehen und mit Zwetschgenschnaps löschen. Die Zwetschken dazugeben, mit ein wenig Vanillemark würzen, eine Prise Tonkabohne darüber raspeln und alles zusammen ein paar Min. auf kleiner Flamme sieden.
  8. Das Kompott lauwarm zur Hexenpolenta zu Tisch bringen.
  9. ml
  10. Tipp: Legen Sie sich eine Reihe an hochwertigen Gewürzen an - es zahlt sich aus!

  • Anzahl Zugriffe: 5319
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Polenta mit Zuspeisen

Für Kommentare, bitte
oder
.

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Polenta mit Zuspeisen