Pastrami vom Bio-Rind

Anzahl Zugriffe: 24.933

Zutaten

Portionen: 10

Für das Gewürz:

  •   30 g Pfeffer (geschrotet)
  •   60 g Kräuter (der Provence)
  •   40 g Kräuter (wild, gemischt, getrocknet, z.B. Bärlauch, Holunderblüten, Brennnessel, Schabzigerklee, Brunnenkresse, Thymian)
  •   160 g Zucker (braun)
  •   100 g Paprikapulver
  •   350 g Meersalz (grob)
  •   60 g Knoblauchpulver
  •   5 g Chiliflocken

Für die Pastrami:

  •   2000 g Rindfleisch (Bio-Rinderhüfte oder Nuss)
  •   100 g Hickorychips (oder Buchenchips, mind. 30 Minuten eingeweicht, zum Räuchern)

Für die Senfbutter:

Außerdem:

  •   20 Scheibe(n) Landbrot
  • 50 g Rucola
Sponsored by Yulia - Die Partyköchin

Zubereitung

  1. Für die Pastrami vom Bio-Rind zunächst für das Gewürz alle Zutaten abwiegen und vermengen.
  2. Das Fleisch vorbereiten. Dafür das Fleisch trocken tupfen und rundum mit dem Gewürz einreiben. In Backpapier und danach in Klarsichtfolie einwickeln und mindestens 24 Stunden, besser 48 Stunden marinieren lassen.
  3. Zum Grillen den Smoker oder den Kugelgrill vorbereiten. Beim Smoker können Sie das MINION Prinzip für die Anordnung der Briketts verwenden, beim Kugelgrill den Grill mit etwa 8 Briketts pro Seite vorbereiten, nachheizen ist da notwendig! Die Wasserschale des Smokers füllen, bzw. beim Kugelgrill eine Wasserschale zwischen die Feuerkörbe geben, auch beim Gasgrill stellt man eine Wasserschale in den Grill.
  4. Für die Senfbutter die Butter schaumig-weiß schlagen, Senf untermischen, mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Für die Pastrami ein Kernthermometer in die Mitte des Fleisches positionieren, das Fleisch auf den sauberen Rost legen, den Deckel schließen und den Lüftungsschieber ein Drittel bis maximal zur Hälfte schließen. ⅓ Der Räucherchips direkt in die Glut geben und alle 30 Minuten wiederholen. Smoken bis eine Kerntemperatur von 60 °C erreicht ist (3-4 Stunden bei 100 °C), danach ca. 10 Minuten rasten lassen und dann in feine Scheiben schneiden.
  6. Das Landbrot in Scheiben schneiden und mit der Senfbutter bestreichen. Etwas Rucola darauf verteilen und mit der Pastrami vom Bio-Rind belegen.

Tipp

Die Pastrami vom Bio-Rind wird bei indirekter Hitze gegrillt, was sowohl am Smoker, als auch am Kugelgrill möglich ist. Lediglich am Gasgrill ist es schwieriger, so niedrig zu temperieren (das geht nur bei sehr großen Grills).

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Pastrami vom Bio-Rind

Ähnliche Rezepte

52 Kommentare „Pastrami vom Bio-Rind“

  1. Doris2003
    Doris2003 — 6.7.2020 um 07:33 Uhr

    aufwendig aber es lohnt sich, ich gebe auch noch frische Kräuter aus unserem Kräutergarten dazu

  2. marwin
    marwin — 6.5.2022 um 08:29 Uhr

    schaut sehr gut aus

  3. anni0705
    anni0705 — 25.11.2015 um 08:08 Uhr

    sehr gut

  4. Cecilia
    Cecilia — 21.11.2015 um 16:42 Uhr

    wow,ein echt aufwendiges aber exquisites Rezept!

  5. sarnig
    sarnig — 19.11.2015 um 08:14 Uhr

    köstlich!

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Pastrami vom Bio-Rind