Nuri-Aufstrich

Zutaten

Portionen: 4

  • 4 Dose(n) Nuri Ölsardinen
  • 1 Zwiebel (groß)
  • 1 Becher Sauerrahm
  • 1 Becher Joghurt (3,5 %)
  • 1 Paprika (rot, groß)
  • Pfeffer
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Nuri-Aufstrich die Zwiebel fein hacken oder in der Küchenmaschine zerkleinern, den Paprika in kleine Würfel schneiden.
  2. Den Sauerrahm mit dem Joghurt glatt rühren und die Sardinen mitsamt dem Gemüse aus den Dosen dazugeben. Das Öl von zwei Dosen Sardinen in den Aufstrich rühren und alles mit Pfeffer abschmecken. Man muss den Aufstrich nicht salzen, da die Sardinen ohnehin eine gewisse Würze haben. Nuri-Aufstrich passt super zu Semmeln oder Ciabatta, aber auch zu dunklem Brot.

Tipp

Man kann fast jeden Dosenfisch auf diese Art zu einem guten Aufstrich verarbeiten - man sollte jedoch einen Fisch mit Öl nehmen. Davon kann man dann immer ca. die Hälfte der Menge vom verwendeten Fisch in den Aufstrich einrühren, das macht ihn geschmeidiger und schmackhafter. Ich habe diesen Aufstrich sogar schon mit Makrelensalat zubereitet - zwar irrtümlich (das Wickelpapier von der Dose war weg und ich dachte, es wäre eine Sardinen-Dose) aber es war wirklich köstlich! Wer möchte, gibt 1-2 kleine Sardellen mit in den Nuri-Aufstrich. Wer mag, kann statt dem Sauerrahm auch Topfen verwenden, besser schmeckt's vielen aber mit Sauerrahm/Joghurt.

  • Anzahl Zugriffe: 4813
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Nuri-Aufstrich

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Nuri-Aufstrich