Mohn-Topfenschnitte

Zutaten

Portionen: 20

Kuchen:

  • 4 Stk. Dotter
  • 120 g Rohrohrzucker
  • 120 ml Wasser
  • 120 ml Rapsöl
  • 4 Stk. Eiklar
  • 80 g Mohn (gemahlen)
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 10 g Hirschhornsalz

Topfenmasse:

  • 100 g Butter
  • 80 g Rohrohrzucker
  • 500 g Magertopfen
  • 4 Stk. Dotter
  • 20 g Kartoffelstärke
  • Vanille
  • Rum
  • 4 Stk. Eiklar
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Kuchen der Mohn-Topfenschnitte: Eidotter mit Zucker, Wasser und Öl schaumig rühren. Das Eiklar zu Schnee schlagen und abwechselnd mit dem Mohn und mit dem mit Hirschhornsalz vermischten Mehl vorsichtig unterheben.

    Für die Topfenmasse der Mohn-Topfenschnitte: Die Butter mit Zucker, Vanillezucker und Eidotter schaumig rühren, dann Topfen, Kartoffelstärke und Rum dazugeben. Die Eiklar zu festem Schnee schlagen und vorsichtig unterheben.

    Die Kuchenmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Randblech streichen. Die Topfenmasse in Gitterform auf den Mohnteig dressieren und im vorgeheizten Rohr bei 200 °C ca. 50 Minuten backen.

Tipp

Der Mohn in der Mohn-Topfenschnitte liefert reichlich Kalzium, zudem fördert er einen ruhigen Schlaf.

Nährwerte pro Portion:
Kohlenhydrate: 17,5 g
Eiweiß: 8,8 g
Fett: 15,3 g

  • Anzahl Zugriffe: 144700
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Mohn-Topfenschnitte

Ähnliche Rezepte

Kommentare80

Mohn-Topfenschnitte

  1. retire
    retire kommentierte am 12.10.2015 um 15:51 Uhr

    Hirschhornsalz gibts vom Kotanyi im Supermarkt

    Antworten
  2. Irene Stingl
    Irene Stingl kommentierte am 01.10.2018 um 16:57 Uhr

    Hab dieses Rezept nachgebacken,nur muss ich leider sagen das man es nicht essen konnte. Die Menge des Hirschhornsalz ist viel zu hoch (ungeniessbar) bitte um Richtigstellung und die Backzeit stimmt auch nicht.( wird zu dunkel).Vielleicht mit weniger Grad. Schade

    Antworten
  3. Dorly0307
    Dorly0307 kommentierte am 13.01.2017 um 17:44 Uhr

    Hab in heute ausprobiert. Sehr lecker kann ich nur empfehlen.Werde ihn beim nächsten Mal aber nur mit 180 Grad backen und früh abdecken.. Mir ist er zu dunkel geworden..

    Antworten
  4. chatzenb
    chatzenb kommentierte am 19.01.2016 um 21:03 Uhr

    Wieso eigentlich Hirschhornsalz?

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 20.01.2016 um 11:02 Uhr

      Lieber chatzenb, Hirschhornsalz dient als Backtriebmittel und sorgt dafür, dass der Teig locker und elastisch wird. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Mohn-Topfenschnitte