Laugenbrezeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 9

  • 360 g Weizenmehl (fein gemahlen)
  • 200 g Wasser
  • 25 g Germ
  • 1.5 Teelöffel Meersalz

Für die Lauge:

  • 10 g Natron (1 EL)
  • 1 Liter Wasser

Zum Bestreuen:

Für die Laugenbrezeln Germ und Salz in Wasser auflösen. Das Mehl nach und nach dazu geben und das Ganze zu einem festen Teig kneten.

10 Min. ordentlich kneten, bis sich der Teig von der Schüssel löst. Eine Kugel formen und mit einem nassen Geschirrtuch bei geschlossenem Deckel  2 Stunden bei Raumtemperatur aufgehen lassen.

Nun den Teig noch mal kräftig durchkneten. Der Brezelteig soll glatt und trocken sein und nicht kleben.

Eine Rolle formen und in 9 gleichgroße Stückchen schneiden. Jedes Stück zu einer ca. 50 cm langen Schnur rollen, die an den Endenetwas dünner wird, und zu einer Brezel formen.

Die restlichen Teigstücke in der Zwischnezeit mit dem Geschirrtuch bedecken, damit sie nicht austrocknen.

Die Brezeln 10 Min. aufgehen lassen.

Das Backblech sorgfältig einfetten. Wasser mit Natron in einem breiten Kochtopf aufkochen und aufrühren, bis das Natron ganz aufgelöst ist. Jeweils 1-2 Brezeln 30 Sekunden in die Natronlauge geben.

Die Brezel mit dem Schaumlöffel immer wieder untertauchen, damit auch die Oberfläche befeuchtet wird. Anschließend herausnehmen, etwas abrinnen lassen und auf das Backblech geben.

Zum Schluss mit grobem Salz bestreuen. Eventuell, die Oberfläche vorsichtig mit Natronlauge einpinseln, damit das Salz haftet.

Die Laugenbrezeln auf der mittleren Einschubleiste in den kalten Ofen schieben und bei 225 Grad in 25-30 Minuten braun und knusprig backen.

 

Tipp

Laugenbrezeln schmecken als Jause oder Beilage.

Was denken Sie über das Rezept?
5 2 0

Kommentare1

Laugenbrezeln

  1. ingridS
    ingridS kommentierte am 13.10.2017 um 22:02 Uhr

    Gehören einfach zu Weißwürsten dazu!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche