Kürbis-Karotten-Pfefferoni-Curry mit Minze-Joghurt-Dip

Zutaten

Für das Curry:

Für den Reis:

  • 200 g Basmati-Reis
  • 200 ml Wasser
  • etwas Salz

Für den Dip:

  • 200 g Soja-Joghurt
  • 10 Blatt Minze (ein paar für die Garnitur aufheben)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Kürbisfleisch in grobe Würfel schneiden. Pfefferoni der Länge nach halbieren. Karotten und Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Cashewkerne grob hacken.
  2. In einem Topf etwas Sonnenblumenöl erhitzen und den Zwiebel, die Senfkörner und das Currypulver kurz darin anbraten, mit Suppe und Kokosmilch aufgießen. Kürbis und Karotten dazugeben, 2–3 Minuten kochen lassen, danach 10–15 Minuten langsam köcheln, bis der Kürbis weich ist.
  3. Pfefferoni dazugeben und das Curry mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  4. Den Reis zusammen im Salzwasser zugedeckt so lange köcheln, bis der Reis das Wasser aufgesogen hat und weich ist, dabei öfters umrühren.
  5. Für den Dip die Minze in feine Streifen schneiden und mit Joghurt und Zitronensaft vermischen, mit Salz und etwas Pfeffer abschmecken.
  6. Curry in tiefen Tellern anrichten und mit frischer Minze garnieren. Reis und Dip separat dazu servieren.

Tipp

Auch Muskatkürbis eignet sich wunderbar für dieses Curry.

Wer das Rezept nicht unbedingt vegan zubereiten möchte, kann für den Dip auch normales Joghurt verwenden.

  • Anzahl Zugriffe: 21830
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Welche Zutat mögen Sie lieber?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Kürbis-Karotten-Pfefferoni-Curry mit Minze-Joghurt-Dip

Ähnliche Rezepte

Kommentare57

Kürbis-Karotten-Pfefferoni-Curry mit Minze-Joghurt-Dip

  1. hertaalexandra
    hertaalexandra kommentierte am 27.10.2019 um 13:15 Uhr

    ich gebe immer ein paar KOKOSFLOCKEN dazu

    Antworten
  2. IrisNeu
    IrisNeu kommentierte am 18.09.2018 um 14:17 Uhr

    Seeeeeehr gut!!! Hatte zwar weder Senfkörner noch Cashewnüsse zuhause, schmeckt aber auch ohne diese Zutaten vorzüglich!!!

    Antworten
  3. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 09.07.2017 um 23:39 Uhr

    Etwas Knoblauch dazu

    Antworten
  4. edith1951
    edith1951 kommentierte am 03.01.2017 um 15:48 Uhr

    Bereits gekocht, schmeckt vorzüglich.

    Antworten
  5. molenaar
    molenaar kommentierte am 27.10.2016 um 19:33 Uhr

    Heut Abend gekocht. Es hat wirklich super geschmeckt, habe aber noch etwas Lauch zugefügt!

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Kürbis-Karotten-Pfefferoni-Curry mit Minze-Joghurt-Dip