Kapuzinerkresse-Topfen

Zutaten

Portionen: 4

  • 400 g Speisetopfen
  • 2 EL Schlagobers
  • Salz
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 Zwiebel
  • 1 Handvoll Kapuzinerkresseblätter
  • 1/2 EL Kümmel
  • 4 Scheibe(n) Schwarzbrot
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Kapuzinerkresseblüten abspülen, trocken schwenken und klein hacken.
  2. Topfen mit dem Schlagobers gut durchrühren und für die folgende Verarbeitung jeweils zur Hälfte in getrennten Schüsseln gleichmäßig verteilen.
  3. Zwiebel von der Schale befreien und sehr fein hacken. Zwiebel in eine der Schüsseln mit Topfen geben und mit Salz und Paprika würzen.
  4. Ein Haarsieb mit einem dünnen Leinentuch ausbreiten und den Zwiebeltopfen hineingeben. Sorgfältig glattstreichen, damit eine ebene Arbeitsfläche entsteht.
  5. Kleingehackte Kapuzinerkresse darüber gleichmäßig verteilen. Die zweite Hälfte des Topfens mit Salz und dem Kümmel würzen und auf die Kapuzinerkresse aufstreichen.
  6. Leinentuch über den Topfen aufschlagen und mit einem Teller und einem weiteren Gewicht beschweren.
  7. Den Kapuzinerkresse-Topfen eine Nacht lang im Kühlschrank abtropfen lassen und am nächsten Tag vorsichtig auf einen Teller stürzen.
  8. Schwarzbrot kurz anrösten und mit dem Topfen als Vorspeise zu Tisch bringen.

Tipp

Statt Kapuzinerkresseblüten können Sie auch andere essbare Blüten verwenden.

  • Anzahl Zugriffe: 1956
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Kapuzinerkresse-Topfen

Ähnliche Rezepte

Kommentare2

Kapuzinerkresse-Topfen

  1. Gabriele1
    Gabriele1 kommentierte am 17.07.2019 um 18:44 Uhr

    wird das schlagobers aufgeschlagen bevor man es in den topfen mischt, oder bleibt es flüssig?

    Antworten
    • Nina Dusek
      Nina Dusek kommentierte am 18.07.2019 um 08:48 Uhr

      Liebe Gabriele1! Zwei EL Schlagobers aufzuschlagen ist hier nicht notwendig. Das Schlagobers dient lediglich zum Verfeinern, damit der Topfen etwas cremiger wird. Kulinarische Grüße, die Redaktion

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Kapuzinerkresse-Topfen