Kanadische Poutine

Zutaten

Portionen: 4

Für die braune Sauce:

  • 1 Zehe(n) Knoblauch
  • 1 Schalotte (od. kleine Zwiebel)
  • 4 Champignons
  • 6 EL Butter
  • 40 g Mehl
  • 900 ml Rinderfond
  • 75 ml Bier (dunkel)
  • Worcester Sauce (ein paar Spritzer)
  • 3 EL Tomatenketchup
  • 1 Spritzer Balsamico

Für die Pommes frites:

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zunächst die braune Sauce zubereiten. Dafür Knoblauch und Schalotte schälen und fein würfelig schneiden. Champignons putzen und in Scheiben schneiden.
  2. In einer Pfanne 2 EL Butter bei mittlerer Hitze schmelzen, Knoblauch und Schalotten darin anschwitzen. Die Champignonscheiben hinzufügen und ca. 2-3 Minuten anbraten. Auf einem Teller beiseite stellen.
  3. In der Pfanne die restliche Butter erhitzen und das Mehl unterrühren. Rinderfond unter ständigem Rühren hinzufügen und ca. 5 Minuten einreduzieren lassen. Champignons beimengen.
  4. Die Sauce mit Bier, Worcestershire Sauce, Tomatenketchup, Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Für die Pommes frites die Erdäpfel schälen und in ca. 0,5 cm Streifen schneiden.
  6. Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen. Sobald es heiß genug ist, die Pommes darin für ca. 10-15 Minuten herausbacken, bis sie auf allen Seiten goldbraun sind.
  7. Die Pommes frites mit einem Siebschöpfer herausheben und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.
  8. Pommes frites auf Teller verteilen. Den Mozzarela in Würfel schneiden über den Pommes verteilen.
  9. Die braune Sauce nochmals aufkochen lassen und die Pommes frites mit der heißen Sauce beträufeln.

Tipp

Dieses Gericht ist mittlerweile nicht nur im französischen Teil des Landes populär. Man findet es heutzutage in fast allen kanadischen Fast Food-Restaurants. In Kanada gehört sie so fest zur Esskultur, dass es zahlreiche Abwandlungen gibt, wie z. B. Chips mit Poutine Geschmack.

Statt den traditionellen Cheese Curds, die nicht überall einfach erhältlich sind, kann man außer Mozzarella auch andere Käsesorten, wie zum Beispiel Halloumi verwenden.

Poutine wird manchmal noch mit weiteren Zutaten, wie z. B. Zwiebel, Speck, Pulled Pork,... ergänzt serviert.

Die braune Bratensauce, oder auch Gravy genannt, dient dazu das Gericht möglichst warm zu halten und damit der Käse leicht schmilzt.

  • Anzahl Zugriffe: 7955
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Kanadische Poutine

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Kanadische Poutine

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen