Kalbsgeschnetzeltes mit Oliven und Salbei

Zutaten

Portionen: 4

  • 1 Paradeiser abgeschält gewürfelt
  • 1 Kleine Zwiebel abgeschält fein gehackt
  • 4 EL Olivenöl
  • 6 Salbeiblätter
  • 1 Lorbeergewürz
  • 600 g Kalbfleisch, geschnetzelt(*)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Butter
  • 80 g Oliven mit Paprika gefüllt
  • 6 EL Roter Portwein oder evtl. Madeira
  • 150 ml Weißwein
  • 1 TL Fleischextrakt (**)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Das Backrohr auf 80 Grad vorwärmen. Eine Platte mitwärmen.
  2. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Salbei- und Lorbeerblätter darin nicht zu heiß weichdünsten. Darauf die Temperatur erhöhen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in ungefähr
  3. 200g-Portionen darin herzhaft rösten; das Geschnetzelte soll innen noch rosa sein. Jede Einheit nach dem Herausnehmen auf der Stelle auf der aufgeheizten Platte in den Herd Form. Das Geschnetzelte im 80 °C heissen Herd kurz nachgaren.
  4. Die Butter zum Bratensatz Form und die Zwiebel darin andünsten. Mit dem Madeira oder Portwein sowie dem Weißwein löschen. Die Tomatenwürfel sowie den Fleischextrakt beigeben, das Ganze bei großer Temperatur zur Hälfte kochen. Zuletzt die Oliven beigeben und nur noch gut heiß werden.
  5. Die Sauce mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Über das Geschnetzelte gleichmäßig verteilen und auf der Stelle zu Tisch bringen.
  6. Als Zuspeise passen Bratkartoffeln oder ein einfacher Weißweinrisotto.
  7. Für den Kleinhaushalt...
  8. Statt für vier, für zwei Leute: Zutatenmengen halbieren, jedoch eine kleine Paradeiser verwenden, und bei dem Portwein oder Madeira und bei dem Weißwein zwei Dritteln der Mengen nehmen.
  9. Statt für vier, für eine Person: Zutatenmengen vierteln, anstelle dem Paradeiser einen TL Tomatenpüree sowie zwei Dritteln der Masse an roter Portwein und knapp mehr als die Hälfte der Weißweinmenge verwenden.
  10. (*) Fleisch, das von dem Metzger von Hand geschnitten wurde, ist in der Regel saftiger und zarter als solches, das mit der Maschine geschnetzelt wurde. Anstelle von Kalbfleisch lässt sich für dieses Gericht genauso Poulet (Hendl) oder evtl. Lammfilet - die kleinen, nur gerade daumendicken Stückchen, nicht das Rückenfilet - verwenden.
  11. (**) Eingekochter, ungesalzener Bratensud in zähflüssiger Pastenform

  • Anzahl Zugriffe: 1074
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Kalbsgeschnetzeltes mit Oliven und Salbei

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Kalbsgeschnetzeltes mit Oliven und Salbei