Heringsalat à la Carinthia

Anzahl Zugriffe: 9.357

Zutaten

Portionen: 6

  •   1 Glas Russen (mit Kraut)
  •   1 Glas Rollmöpse (mit Kraut)
  •   1 Stk. Makrele (geräuchert)
  •   2 Stk. Zwiebel
  •   3 Zehe(n) Knoblauch
  • 2 Stk. Kartoffeln (gekocht)
  •   1 Stk. Sellerie (gekocht)
  • 2 Stk. Karotte (gekocht)
  •   5 Stk. Essiggurken
  • 1 Stk. Paprika (roter)
  • 1 Stk. Apfel
  •   1 Becher Sauerrahm
  •   5 EL Mayonnaise
  •   Salz
  •   Pfeffer

Zubereitung

  1. Für den Heringsalat die Russen teilen, Rückgrat entfernen und in große Würfel schneiden; ebenso die Rollmöpse und die Makrele in gleich große Stücke teilen.
  2. Kartoffel, Sellerie, Karotte und Apfel schälen und ebenso wie den Paprika und die Essiggurken klein würfeln, Zwiebel und Knoblauch fein schneiden. Alle Zutaten vermengen, Sauerrahm und Mayonnaise vermischen und unterheben.
  3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und über Nacht ziehen lassen.
  4. Heringsalat auf grünem Salat mit Kernöl anrichten und mit hart gekochten Eiern (Scheiben), Sardellenfilets, Mayonnaise und Kaviarersatz garnieren.

Tipp

Der Heringsalat kann auch anderweitig serviert werden.

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Heringsalat à la Carinthia

Ähnliche Rezepte

1 Kommentare „Heringsalat à la Carinthia“

  1. ingridS
    ingridS — 17.11.2017 um 20:56 Uhr

    Zu viele verschiedene Fischsorten, wir bevorzugen da nur Russen mit Kraut.

Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Heringsalat à la Carinthia