Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Hamburger Seemannslabskaus

Zutaten

Portionen: 4

  • 700 g Surfleisch(Querrippe)
  • 1 Zwiebel, gespickt mit
  • Lorbeergewürz und Nelke
  • 500 g Geschälte Katroffeln
  • 200 g Gewürzgurken (ca. 3 Stück)
  • 250 g Rote Rüben
  • 400 g Zwiebel
  • 1 EL Senf
  • 100 g Butter
  • 8 Eier
  • 4 Matjesfilets
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Das Surfleisch in einem Kochtopf mit 3 l Wasser und der gespickten Zwiebel weich machen. Auf ein Sieb gießen und ein wenig Kochfond behalten. Die Erdäpfeln in Salzwasser machen. Gewürzgruken von der Schale befreien und entkernen. Die Zwiebeln in Streifchen schneiden und in Butter glasig schwitzen. Das gekochte Surfleisch, die Zwiebeln, die Rote Rüben und die Gewürzgurken durch die grobe Scheibe des Flesichwolfs drehen. Alles in einen Kochtopf Form und mit 0, 5 l Pökelfond(kochwasser) auffüllen. Mit Senf, Salz, Peffer und ein wenig Gewürzgurkenwasser nachwürzen. Druchkochen. Kurz vor dem Verzehr die gekochten Erdäpfeln durch die Kartoffelpresse drücken und gemeinsam mit den restlichen Ingredienzien ein weiteres Mal durchkochen.
  2. Anrichten:
  3. Labskaus auf die Teller gleichmäßig verteilen und jeweils 2 Spiegeleier drauf Form. Mit den Matjesfilets, ein wenig roter Bete und Gewürzgurke garnieren.

  • Anzahl Zugriffe: 1287
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare1

Hamburger Seemannslabskaus

  1. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 16.10.2017 um 14:07 Uhr

    Etwas Knoblauch dazu

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Hamburger Seemannslabskaus