Grießstrudel mit Zwiebelsauce

Zutaten

Portionen: 4

  • 100 g Butter (zimmerwarm)
  • 3 Eier
  • 350 g Grieß
  • Salz
  • 1/2 Becher Crème Fraîche
  • 2 Semmel (vom Vortag)
  • Milch
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 250 g Mehl (griffig)
  • Wasser
  • Öl
  • 2 EL Schmalz (oder Öl)
  • 2 EL Zucker
  • 5 Zwiebel (groß)
  • Suppe (oder Wasser zum Aufgießen)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Grießstrudel mit Zwiebelsauce die Butter flaumig rühren. Semmeln klein schneiden und in der Milch einweichen, danach ausdrücken. Eier trennen. 3 Eidotter, Grieß, Butter, Crème fraîche und Schnittlauch miteinander verrühren, Semmelmasse dazugeben und 15 Minuten rasten lassen.
  2. 2 Eiklar zu Schnee schlagen, Eischnee unter die Semmel-Grieß-Masse heben. Zutaten für den Strudelteig zu einem geschmeidigen Teig mit glatter Oberfläche verkneten. Danach auf einen geölten Teller legen, mit Öl bestreichen, mit Klarsichtfolie oder einer angewärmten Schüssel abdecken und mindestens eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur rasten lassen.
  3. Dann den Teig auf einem bemehlten Küchentuch dünn ausziehen. Die Fülle auf der unteren Hälfte des Teiges auflegen und den Strudel mit Hilfe eines Tuches einrollen. Der Strudel sollte lang und dünn sein. Die Enden sorgfältig verschließen.
  4. Strudel mit Hilfe eines Kochlöffelstiels in einzelne Portionen abdrücken, mit einem Messer durchtrennen. Grießstrudel-Stücke in kochendes Salzwasser einlegen und ca. 20 Minuten ziehen/sieden lassen. Zwiebeln schälen und klein schneiden. In einem Topf Schmalz erhitzen und den Zucker darin karamelisieren. Achtung, die Farbe sollte in mitteldunkles Braun sein, keinesfalls zu lange warten, sonst verbrennt die Masse. Zwiebeln dazu geben und unter ständigem Rühren weich dünsten.
  5. Mit etwas Suppe aufgießen und mit dem Stabmixer pürieren. Grießstrudel mit der Zwiebelsauce auf Tellern anrichten. Den Grießstrudel mit Zwiebelsauce mit Schnittlauch garnieren.

Tipp

Wer Zwiebelsauce nicht essen mag, kann den gekochten Grießstrudel mit Zwiebelsauce auch anderweitig verwenden. Zum Beispiel als Alternative für Knödel zu jedwedem Gericht, aber auch für die Süße Küche ist dieses Rezept geeignet. Ein Früchte-Mus dazu und schon hat man eine leckere Nachspeise.

  • Anzahl Zugriffe: 1248
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Grießstrudel mit Zwiebelsauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Grießstrudel mit Zwiebelsauce