Grießnockerlsuppe

Diese Grießnockerl werden mit laktosefreier Milch und Hirsegrieß zubereitet. Eine histaminarme Einlage für die Rindssuppe.

Zutaten

Portionen: 4

  • 250 ml Milch (lactosefrei)
  • 70 g Hirsegrieß
  • Salz
  • 1 Ei
  • 1500 ml Rindssuppe (klar)
  • Schnittlauch (klein geschnitten)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Milch in einem Topf zum Kochen bringen, Grieß einstreuen, salzen und zu einem nicht zu steifen Brei kochen. Topf vom Herd nehmen, Brei etwas abkühlen lassen, dann Ei zugeben.
  2. Mit zwei Teelöffeln ein Probenockerl formen und in die kochende Rindssuppe einlegen. Bei zufriedenstellendem Ergebnis aus dem restlichen Teig ebenfalls Nockerl formen und in der Rindssuppe 5 Minuten leicht köcheln lassen.
  3. Grießnockerlsuppe mit Schnittlauch anrichten.

Tipp

Die Grießnockerlsuppe am besten noch mit klein geschnittenem Wurzelgemüse servieren.

 

  • Anzahl Zugriffe: 50322
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Grießnockerlsuppe

Ähnliche Rezepte

Kommentare21

Grießnockerlsuppe

  1. Gudrun Baltrusch
    Gudrun Baltrusch kommentierte am 15.02.2018 um 12:14 Uhr

    Das haut nicht hin. Mit 125 g Hartweizengrieß, 40 g Butter, 250 ml Milch oder Wasser, 2 bis 3 Eiern , Salz, Prise Zucker und ggflls. Muskat kommt man der Sache schon näher. Milch oder Wasser mit Butter aufkochen, Grieß auf einmal zuschütten, kräftig rühren, bis die Grießmasse einen Kloß bildet, etwas abkühlen lassen, Eier und Würze unterrühren. Nockerln abstechen und in leise siedendem Salzwasser etwa 10 Minuten ziehen lassen. Ist der Teig zu weich, kann man Hartweizengrieß unterrühren und die Masse 30 Minuten quellen lassen. Das ist unser Familienrezept und es ist unschlagbar lecker.

    Antworten
  2. Maus25
    Maus25 kommentierte am 26.01.2018 um 08:40 Uhr

    Ich verwende Weizengries

    Antworten
  3. Maus25
    Maus25 kommentierte am 23.02.2016 um 12:42 Uhr

    Die Variante ist aber super.Hatte bis jetzt immer mein altes Rezpt bei dem der Gries nicht in Milch gekocht wurde sondern dann im Salzwasser so lange ziehen musste bis die Nockerl auch innen weich waren.Hier ist man inkl. Zubereitung und Kochen in max. 15min fertig und sie sind butterweich.Hab noch eine Priese Muskart dazu gegeben.Foto kommt noch.

    Antworten
  4. zirk.lissi
    zirk.lissi kommentierte am 17.02.2021 um 12:53 Uhr

    Ich hab's probiert leider haben sie mir in der suppe nicht geschmeckt (zu wenig geschmack) hab kurzerhand eine karamellisierte birnensauce dazu gemacht war echt lecker..

    Antworten
  5. solo
    solo kommentierte am 11.11.2016 um 11:51 Uhr

    Bei mir ist die Masse viel zu weich geworden. Musste sie binden.

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Grießnockerlsuppe