Giotto Schnitten

Zutaten

Für den Teig:

  • 8 Eier
  • 28 dag Staubzucker
  • 8 dag Semmelbrösel
  • 1/8 l Rum
  • 28 dag Haselnüsse (oder Walnüsse, gerieben)
  • 1 TL Backpulver

Für die Füllung:

  • 2 Pkg. Giotto
  • 2 Becher Schlagobers
  • 2 Pkg. Sahnesteif

Für die Dekoration:

  • Giotto (Kugeln)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Giotto Schnitten Eier und Staubzucker schaumig rühren. Die Bröseln mit Rum vermengen. Hasel- oder Walnüsse mit Backpulver vermischen und alles unter die Eiermasse heben.
  2. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (38 x 25 cm) den Teig aufstreichen und bei 180 Grad goldgelb backen. Für die Füllung die Giottokugeln zerdrücken.
  3. Das Schlagobers mit Sahnesteif aufschlagen und nach und nach die zerdrückten Giottokugeln unterheben. Den ausgekühlten Nussboden mit Backrahmen umstellen und die Füllung darauf verteilen.
  4. Einige Stunden kalt stellen. Vor dem Servieren in Schnitten schneiden und mit Giottokugeln belegen.

Tipp

Anstatt des Sahnesteifs kann man auch 6 Blatt Gelatine für die Creme auf den Giotto Schnitten verwenden.

  • Anzahl Zugriffe: 45310
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Giotto Schnitten

Ähnliche Rezepte

Kommentare2

Giotto Schnitten

  1. Huma
    Huma kommentierte am 18.04.2018 um 07:04 Uhr

    Hab sie mit Walnüssen gemacht und sind wunderbar gelungen. Am nächsten Tag schmecken sie am besten.

    Antworten
  2. cp611
    cp611 kommentierte am 29.03.2016 um 13:57 Uhr

    Toll - ganz ohne Mehl!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen