Rezepte – Bräuche – Spezialitäten

Europäisches Weihnachtskochbuch

Einst im schönen Salzburger Land von Joseph Mohr gedichtet, ist es heute – längst in unzählige Sprachen übersetzt – eines der weltweit bekanntesten Weihnachtslieder: "Stille Nacht, Heilige Nacht". Heuer, 2018, feiert das weltberühmte Lied seinen 200. Geburtstag: Anlässlich dieses Jubiläums erschien im Verlag Anton Pustet mit "Europäisches Weihnachtskochbuch" vorweihnachtliche Koch- und Leselektüre der besonderen Art!

Stille Nacht, Heilige Nacht
Für sein "Europäisches Weihnachtskochbuch" trug Buchautor, Kultur- und Kulinarikvermittler Taliman Sluga im Laufe der letzten zehn Jahre zahlreiche weihnachtliche Brauchtümer, Rezepte und Spezialitäten aus ganz Europa zusammen. Am gesamten Projekt - welches einst mit dem "Stille Nacht Advent der Kulturen" in der "Stille Nacht Gemeinde" Wagrain begann - und der Entstehung des Buches maßgeblich beteiligt waren Kinder örtlicher Schulen: Unter der Leitung von Sluga wurden klassische, europäische Weihnachtsgerichte nachgekocht und zu typischen Weihnachtsmenüs zusammengefasst – mit dem Ziel, Besonderheiten und Ähnlichkeiten der unterschiedlichen europäischen Brauchtümer und Traditionen zu entdecken.

Dieses Vorhaben darf als durchaus geglückt bezeichnet werden: Zusammengefasst wurden diese Erkenntnisse schließlich in diesem zauberhaften Schmökerbuch für die Weihnachtszeit, welches zum Genießen wie gleichermaßen zum Entdecken einlädt!

Joyeux Noël! Buon Natale! Vesele božične! Fröhliche Weihnachten!

Entdecken, Nachkochen, Genießen
Das gesamte Buch ist übersichtlich gegliedert: Jedes Kapitel entspricht einem europäischen Land. Die einzelnen Länderkapitel beginnen jeweils mit dem Gruß "Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!", sowie der ersten Textzeile aus "Stille Nacht, Heilige Nacht" – selbstverständlich in der jeweiligen Landessprache. In weiterer Folge erwarten den Leser kurze, informative Einleitungstexte, die einen interessanten Einblick in die weihnachtlichen Brauchtümer des betreffenden Landes liefern, sowie direkt anschließend die passenden Weihnachtsmenüs, begleitet von hübschen Rezeptfotos.

Tipp der Redaktion: Wir werden uns heuer einmal quer durch's (vor-) weihnachtliche Europa und wieder zurück schlemmen – und laden Sie ganz herzlich dazu ein, mitzumachen! Hier der genaue Reiseplan: Wir beginnen unseren kleinen, kulinarischen Adventtrip im Süden mit honigsüßen, griechischen Melomakarona (Honigmakronen), gönnen uns anschließend mit Bûche de Noël (Weihnachtsholzscheit) einen kurzen, schokoladigen Abstecher nach Frankreich – und vernaschen zum krönenden Abschluss im hohen Norden feinen norwegischen Kransekake (Kranzkuchen)!

Taliman Sluga
Europäisches Weihnachtskochbuch
Rezepte – Bräuche – Spezialitäten
ISBN: 978-3-7025-0906-4
Preis: € 29,00
Verlag Anton Pustet

Dieses Buch ist im Buchhandel erhältlich oder hier bequem online zu bestellen.

Wir wollten noch weiter über den (Keks-) Tellerrand hinausblicken und baten den Buchautor zum Gespräch!

Europäische Weihnacht: Taliman Sluga im Interview!

Autor: Maria Lutz / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare3

Europäisches Weihnachtskochbuch

  1. Kichererbse
    Kichererbse kommentierte am 02.12.2018 um 18:57 Uhr

    Zum Keksebacken darf "in der Weihnachtsbäckerei" rauf- und runter gespielt werden.

    Antworten
  2. Adelaskrilecz
    Adelaskrilecz kommentierte am 22.11.2018 um 17:51 Uhr

    Mein Lieblingslied ist definitiv "Es wird scho glei dumpa", denn ich mag es abseits des Weihnachtsstresses etwas ruhiger und besinnlicher. Das sorgt bei mir zudem für entspanntes Kekse backen.

    Antworten
  3. rommar
    rommar kommentierte am 22.11.2018 um 13:20 Uhr

    4 Lieder mag ich besonders und höre die u.a. gerne beim Aufputzen unseres Christbaumes.Stille Nacht,Feliz Navidad"Last Christmas" ( es tut mir leid :-) ) sowie den Dean Martin mit dem "Red nosed reindeer"

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login