Einfache Mangoldknödel

Zutaten

  • 800-900 g Mangold (frisch)
  • 250 g altbackenes Toastbrot (würfelig geschnitten)
  • 200 ml Milch
  • 3 Frühlingszwiebel
  • 80 g Mehl
  • 2 Eier
  • 100 g Butter (geschmolzen)
  • 100 g Bergkäse (gerieben)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die einfachen Mangoldknödel altbackenes Toastbrot würfelig schneiden, mit Milch übergießen und ziehen lassen.
  2. Einstweilen den  Mangold waschen, den Strunk entfernen und klein schneiden. Einen Topf mit heißem Wasser aufsetzen, eine Prise Natron hineingeben (so bleibt das Grün des Mangold schön erhalten) und aufkochen lassen. Nun den Mangold 3-4 Minuten in dem heißen Wasser blanchieren und abgießen.
  3. 3 Frühlingszwiebeln würfelig schneiden und in etwas Öl glasig anbraten. Nun den blanchierten Mangold, die Zwiebeln, das Mehl und die Eier zu der Brotwürfelmasse hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und zu einer Knödelmasse vermengen. Aus der Masse gleichgroße Mangoldknödel formen.
  4. Die Einfachen Mangoldknödel für 10 Minuten in einem Dämpfeinsatz über heißem Wasser dämpfen und mit geriebenem Käse und flüssiger Butter servieren.

Tipp

Wer es gerne etwas Schärfer hat, kann in den Knödelteig eine halbe kleingehackte frische grüne Chilischote miteinarbeiten. Das gibt den Mangoldknödeln einen besonders pikanten Geschmack.

Anstatt Mangold kann auch frischer Balttspinat für die Knödel verwendet werden.

  • Anzahl Zugriffe: 50107
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare24

Einfache Mangoldknödel

  1. Pesu
    Pesu kommentierte am 26.01.2020 um 06:42 Uhr

    Ich übergiesse diese Knödel nicht mit Butter, sondern serviere sie mit einer Tomatensosse und/oder Sauerkraut.

    Antworten
  2. maggiebear
    maggiebear kommentierte am 25.07.2016 um 13:19 Uhr

    Extrem saftige Knödel, ein Traum!! Schmeckt mit Bärlauch sicher auch lecker ;) ! Tipp: Ich hab den Käse nicht oben drauf gegeben - sondern in die Masse, dadurch bekommt man kleine, saftige Käse-Nester 8))(Klappt übrigens auch super, wenn man - wie ich) keinen Dampfeinsatz hat und sie einfach schwimmend im leicht kochenden Wasser zubereitet!)

    Antworten
  3. SandRad
    SandRad kommentierte am 05.03.2016 um 19:28 Uhr

    Für meinen Geschmack sind die Knödel etwas zu trocken. Habe sie allerdings nicht mit Butter übergossen, weil ich das nicht mag. Dafür einen grünen Blattsalat dazu und dann den Knödel einfach in etwas Marinade getunkt.

    Antworten
  4. kernöl
    kernöl kommentierte am 01.09.2020 um 18:06 Uhr

    Habe die Knödel heute gemacht mit Mangold aus meinem Garten,noch etwas Knoblauch dazu,in klarer Gemüsesuppe gekocht und sie haben fantastisch geschmeckt,Rest kann man gut einfrieren für schnelle Küche :)

    Antworten
  5. Fani1
    Fani1 kommentierte am 23.11.2015 um 12:04 Uhr

    Muss ich probieren!

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Einfache Mangoldknödel