Crème brûlée - Grundrezept

Anzahl Zugriffe: 502.135

Zutaten

Portionen: 4

  •   1 Stange(n) Vanille (Mark)
  •   40 g Zucker
  •   375 ml Schlagobers
  •   125 ml Milch
  •   4 Eidotter
  •   70 g Rohrzucker (zum Karamellisieren)

Zubereitung

  1. Die Vanillestange längs aufschneiden und mit dem Messer das Vanillemark herausschaben. Das Vanillemark in die Milch geben und erhitzen, aber nur kurz aufkochen.
  2. Eier aufschlagen und trennen. Eidotter mit dem Zucker schaumig verrühren. Das Schlagobers untermischen und zum Schluss die erhitzte Milch dazugeben. Die Zutaten rasch verrühren.
  3. In feuerfeste, nicht zu hohe, Förmchen geben und im Backrohr bei 95 °C-100 °C ca. 75 Minuten garen. Die Crème brûlée ist fertig, wenn die Masse gestockt ist.
  4. Stellen Sie die Förmchen in eine große Pfanne, die Sie halb mit Wasser füllen, so entsteht eine gute Feuchtigkeit im Ofen. Noch besser gelingt es im Dampfgarer bei 100 °C.
  5. Danach die Crème brûlée einige Stunden kalt stellen.
  6. Vor dem Servieren die erkaltete Crème brûlée mit Rohrzucker bestreuen und diesen mit einem Crème brûlée-Flämmer oder einem Bunsenbrenner erhitzen, bis sich eine schöne karamellisierte Zuckerschicht bildet.

Hier finden Sie das Video zum Rezept.

Tipp

Alternativ können Sie zum Bestreuen auch normalen Kristallzucker verwenden. Vollrohrzucker ist intensiver im Geschmack und ergibt eine dunklere Färbung.

Wenn Sie keinen Brenner zu Hause haben, können Sie stattdessen einen Esslöffel verwenden:

Dafür die Crème gleichmäßig mit Kristallzucker oder nach Wahl auch mit braunem Rohrzucker bestreuen. Den Esslöffel über dem Herd erhitzen und anschließend mit der Unterseite des Löffels den Zucker karamellisieren.

 

Welchen Zucker verwenden Sie zum Flämmen?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Crème brûlée - Grundrezept

Ähnliche Rezepte

51 Kommentare „Crème brûlée - Grundrezept“

  1. julrok
    julrok — 21.1.2016 um 22:06 Uhr

    Schmeckt auch sehr gut mit warmen Beeren und kleinen Pfirsichstücken - Rezept ist spitze!!

  2. ipscfreak
    ipscfreak — 21.11.2015 um 11:48 Uhr

    Ich nehme statt normalen Rohrzucker immer dunklen Muscovado Zucker. Das bringt noch einmal einen Geschmacks- Kick!

  3. yoyama
    yoyama — 22.1.2022 um 11:13 Uhr

    Achtung nicht zu lange flämmen

  4. Gast — 7.7.2020 um 14:27 Uhr

    Ich nehme Birkenzucker für Ketorezepte!

  5. liss4
    liss4 — 27.3.2016 um 14:18 Uhr

    Wo bekommt man denn eine Flämmer her? Bzw. kann man hier mit irgendetwas anderem improvisieren?

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Crème brûlée - Grundrezept