Buddha Bowl mit Beef, Zucchini und Tomate

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 400-500 g Rinderfilet (oder Flanksteak)
  • Erdnussöl (zum Anbraten)
  • 200 g Rundkornreis (oder Sushireis, gekocht)
  • 100-150 g Kirschtomaten (gewaschen und geviertelt)
  • Rettich (oder Radieschen, nach Geschmack, in Streifen geschnitten)
  • 1 Bund Thai-Basilikum
  • Kresse (oder Sprossen)
  • 1 Zucchini (gewaschen, in dünne Scheiben geschnitten)

Für die Marinade:

  • 1 EL Sojasauce (dunkel)
  • 1 EL Austernsauce
  • 1 TL Ingwer (frisch gerieben)
  • 1/2 TL Knoblauch (gerieben)
  • 1 Chilischote (rot, entkernt, fein geschnitten)
  • 1 TL Sesamöl (geröstet)
  • 1 TL Honig (oder Ahornsirup)
  • 1 TL Reisweinessig
  • 1 Stange Jungzwiebel (klein, in feine Ringe geschnitten)
  • Sesam (schwarz oder weiß, optional)
Auf die Einkaufsliste

Für die Buddha Bowl mit Beef, Zucchini und Tomate zunächst das Fleisch trockentupfen. In Scheiben, danach in Streifen und schließlich in 1,5 x 1,5 cm dicke Würfel schneiden. Anschließend in einer Pfanne mit etwas Erdnussöl scharf und kurz anbraten. (Fleisch sollte schön medium gebraten sein).

Für die Marinade alle Zutaten gut miteinander verrühren. Fleischwürfel mit der Marinade vermengen und für 10 – 15 Minuten marinieren lassen.

Reis in Schüsseln füllen, leicht andrücken und mit etwas von der Marinade beträufeln.

Fleischwürfel, Rettich, Tomaten und Zucchini auf dem Reis anrichten. Mit Thai-Basilikum, Kresse und Jungzwiebel betreuen und Buddha Bowl mit Beef, Zucchini und Tomate servieren.

Tipp

Probieren Sie die Buddha Bowl mit Beef, Zucchini und Tomate mit saisonalem Gemüse Ihrer Wahl!

Eine Frage an unsere User:
Wie lässt sich diese Buddha Bowl noch weiter verfeinern?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
42 28 9

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare12

Buddha Bowl mit Beef, Zucchini und Tomate

  1. belladonnalena
    belladonnalena kommentierte am 18.09.2017 um 09:14 Uhr

    Ich würde noch etwas Knoblauch hineingeben.

    Antworten
  2. LadyBarbara
    LadyBarbara kommentierte am 17.09.2017 um 21:05 Uhr

    Mit Zitronengras, Cayennepfeffer und Limettensaft

    Antworten
  3. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 25.10.2017 um 16:22 Uhr

    Ein paar maiskörner dazu

    Antworten
  4. likely1988
    likely1988 kommentierte am 17.09.2017 um 19:42 Uhr

    Mais

    Antworten
  5. Santana&Shaw
    Santana&Shaw kommentierte am 17.09.2017 um 15:49 Uhr

    Etwas zitronengras

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche