Blunzengröstl mit Krautsalat aus der Heißluftfritteuse

Zutaten

Portionen: 2

  • 250 g Erdäpfel (am Vortag gekocht, geschält)
  • 150 g Blunzen
  • 1 Stk. Zwiebel (klein, weiß, geschält)
  • 1-2 Zehe(n) Knoblauch (geschält)
  • 1-2 Stange(n) Jungzwiebeln
  • 1/2 TL Majoran (getrocknet)
  • 1 Prise Kümmel (gemahlen)
  • 250 g Weißkraut
  • 125 ml Rindsuppe
  • 25 ml Essig
  • 1/2 TL Kümmel (ganz)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • Sonnenblumenöl
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Blunzengröstl mit Krautsalat das Weißkraut von den äußeren Blättern befreien, waschen und in sehr dünne Scheiben hobeln oder schneiden.
  2. In einer Schüssel mit ca. 1 TL Salz und ganzem Kümmel gut durchmischen und etwa 10 Minuten ziehen lassen. Rindsuppe aufkochen und mit dem Essig über dem Kraut verteilen. Weitere 10 Minuten ziehen lassen.
  3. Zwischenzeitlich die Erdäpfel in mundgerechte Stücke schneiden, mit etwa 1 TL Sonnenblumenöl in der Backform der Philips Airfryer Heißluftfritteuse bei 180 °C 8-10 Minuten braten, dabei 1-2 mal wenden.
  4. Jungzwiebel putzen, waschen und schräg in feine Ringe schneiden, Zwiebel und Knoblauch fein würfelig schneiden.
  5. Die Blunze in mundgerechte Stücke schneiden und alles zu den Erdäpfeln geben. Bei 180 °C weitere 20 Minuten braten, dabei gelegentlich umrühren.
  6. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel gemahlen sowie Majoran würzen und das Blunzengröstl mit Krautsalat servieren.

Tipp

Das Blunzengröstl mit Krautsalat kann auch noch mit geriebenen Kren bestreut werden. So bekommt es eine feine Schärfe.

  • Anzahl Zugriffe: 24072
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Blunzengröstl mit Krautsalat aus der Heißluftfritteuse

Ähnliche Rezepte

Kommentare3

Blunzengröstl mit Krautsalat aus der Heißluftfritteuse

  1. omiruth
    omiruth kommentierte am 18.05.2020 um 09:35 Uhr

    Blunzengröstl mit Krautsalat ist super! Man nimmt halt eine gute Bauernblunzn.

    Antworten
  2. Petzibärchen
    Petzibärchen kommentierte am 18.05.2020 um 08:56 Uhr

    Im Grund ein gutes Rezept, bis auf die Blunzen (überhaupt nicht meins). Ich nehme stattdessen Braten-, Schinken- oder Wurstreste und schneide gerne mal rote Paprika hinein. Mach alles übrigens in einer beschichteten Pfanne - braucht auch kaum Fett.

    Antworten
  3. Helga7 Karl
    Helga7 Karl kommentierte am 18.05.2020 um 07:46 Uhr

    Kann man statt Blunzen Braatenreste verwenden?

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Blunzengröstl mit Krautsalat aus der Heißluftfritteuse