Bauernkrustenbrot

Zutaten

Portionen: 2

  • 600 g Weizenvollkornmehl
  • 400 g Roggenvollkornmehl
  • 80 g Hefe
  • 2 EL Salz
  • 650 ml lauwarmes Wasser
  • Mehl (zum Bestäuben und für die Arbeitsfläche)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für Bauernkrustenbrot die beiden Mehlsorten mischen. Mit der fein zerbröckelten Hefe, dem Salz und dem lauwarmen Wasser zu einem geschmeidigen Hefeteig verarbeiten. Diesen Teig nun so lange an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
  2. Den Teig nochmals durchkneten und in 2 Portionen teilen. Jede Portion nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem länglichen Brotlaib formen. Diese Brotlaibe auf ein gefettetes Backblech legen und nochmals 20 Min gehen lassen. Eine feuerfeste Schale mit Wasser in den Backofen stellen,und diesen auf 220 °C vorheizen.
  3. Die Brote kurz vor dem Backen an der Oberfläche mit Wasser einpinseln und sofort in den heißen Backofen geben. Bei 220 °C 10 Minuten backen, dann die Temperatur auf 200 °C reduzieren und die Brote in ca. 50 bis 60 Minuten fertig backen. Bauernkrustenbrot abkühlen lassen.

Tipp

Verfeinern Sie das Bauernkrustenbrot nach Geschmack mit Nüssen, Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen, etc...

  • Anzahl Zugriffe: 23536
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Bauernkrustenbrot

Ähnliche Rezepte

Kommentare3

Bauernkrustenbrot

  1. bubulala
    bubulala kommentierte am 14.01.2019 um 08:36 Uhr

    Ein sehr leckeres Rezept! Habe statt frischer Hefe, 3 Päckchen Trockenhefe genommen. Habe noch 1 EL Brotgewürz-Mischung zugegeben.

    Antworten
  2. belladonnalena
    belladonnalena kommentierte am 01.10.2018 um 11:10 Uhr

    Gewürze gehören nicht in dieses Brot. Selbstverständlich können Sie das Rezept. abwandeln und Gewürze ihrer Wahl hinzufügen.

    Antworten
  3. omami
    omami kommentierte am 01.10.2018 um 11:02 Uhr

    Warum kommen da keine Gewürze dazu?Kümmel, Fenchel, Anis, Korianderkörner?

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Bauernkrustenbrot