Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Baguette

Zubereitung

  1. Für das Baguette zunächst ein Backblech mit Mehl bestauben. Das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken und die Germ hineingeben. Mit dem Wasser und ein wenig Mehl zu einem dickflüssigen Vorteig verrühren. Zugedeckt für 15-20 Minuten gehen lassen.
  2. Salz auf das restliche Mehl streuen und alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig kneten bis er sich vom Schüsselboden löst und zugedeckt bei Raumtemperatur 2 ½ Stunden gehen lassen.
  3. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und in 3 Stücke teilen. Die Teigstücke zu langen Stangen formen und auf dem Backblech zugedeckt nochmals 15 Minuten gehen lassen.
  4. Die Rollen mit einem scharfen Messer mehrmals schräg einschneiden, mit lauwarmem Wasser bestreichen und die Baguettes im vorgeheizten Backrohr bei 220 °C auf der untersten Schiene für 35 Minuten backen.

Tipp

Baguette schmeckt herrlich mit selbstgemachtem Aufstrich!

  • Anzahl Zugriffe: 37178
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare29

Baguette

  1. Sarah_709
    Sarah_709 kommentierte am 17.05.2016 um 20:44 Uhr

    Dieses Rezept ist geradezu simpel und heraus kommt ein Baguette wie vom Bäcker. Ich bin begeistert!Kleine Anmerkung: Für Dinkelmehl Type 700 war die doppelte Menge Wasser nötig.

    Antworten
  2. Bi&Pe
    Bi&Pe kommentierte am 25.03.2016 um 14:30 Uhr

    Wir haben in den Teig Rosmarin eingearbeitet - sehr gut gemundet.

    Antworten
  3. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 27.02.2019 um 16:09 Uhr

    mit einem tl backmalz wird's noch besser

    Antworten
  4. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 27.02.2019 um 16:08 Uhr

    ich gebe noch 2el rosmarin zum teig - schmeckt super

    Antworten
  5. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 23.02.2017 um 17:13 Uhr

    Dieser Teig hat leider mit einen echten Baguetteteig nichts zu tun. Das Brot ist nicht resch wie es ein Baguette sein sollte, sondern hart. Am nächsten Tag ist es nicht mehr geniessbar. Ist mir im nachhinein erst klar geworden nachdem ich andere Rezepte probiert habe: der Teig ist schon viel zu hart da die Wassermenge sehr gering ist! Ein echter Baguetteteig ist sehr weich und läßt sich dadurch auch etwas schwerer bearbeiten. Er wird bereits am Vortag angesetzt und hat mehrere ziemlich lange Ruhepausen. Dadurch wird ein gutes Baguette innen schön locker und hat eine schöne Rösche.

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Baguette