Baguette-Grundrezept

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 400 g Mehl (glatt bzw. Typ 700)
  • 1/2 EL Salz
  • 1 Päckchen Trockengerm
  • 250 ml Wasser (lauwarm)

Für das Baguette Mehl in eine Schüssel geben und mit Salz sowie Trockengerm gut vermischen.

Nach und nach lauwarmes Wasser zugießen und den Teig geschmeidig kneten, bis er sich vom Schüsselrand löst.

Den Teig schräg auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und zu einem langen, schmalen Baguette formen.

Mit einem sauberen Küchentuch locker abdecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Baguette mit einem Messer der Länge nach leicht einritzen. Mit Wasser bestreichen und auf der mittleren Schiene in das kalte Backrohr schieben.

Einen großen Bräter zur Hälfte mit kochendem Wasser füllen und unten in das Backrohr stellen.

Backrohr auf  200°C erhitzen und das Baguette ca. 40 Minuten backen, bis es leicht goldbraun wird.

Herausnehmen und das Baguette auf einem Gitterrost abkühlen lassen.

Tipp

Wenn Sie mit dem Finger auf den Boden des Baguettes klopfen und das dabei hohl klingt, ist es fertig durchgebacken.

Ideal zum Brotbacken ist auch das Intervall-Dampfgaren mit Hilfe eines Multidampfgarers (z. B. von AEG) geeignet. Durch den steten Wechsel von Heißluft und Dampf werden beim Backen Ergebnisse wie in der Profi-Backstube erzielt.

Was denken Sie über das Rezept?
27 20 12

Kommentare55

Baguette-Grundrezept

  1. Biofreak
    Biofreak kommentierte am 14.11.2015 um 15:18 Uhr

    Dieses Baguette schaut mich" gut" an, hat eine feine Krume , ist auch ohne Backmalz wunderbar aufgegangen

    Antworten
  2. MissFabulous
    MissFabulous kommentierte am 05.06.2017 um 10:32 Uhr

    Supertolles Rezepteben ausprobierthab ein klassisches gemacht, eines mit frischen mediteranen Kräutern und eines mit Zwiebel und Speck!Ist wirklich super geworden!

    Antworten
  3. valentina46
    valentina46 kommentierte am 18.03.2017 um 17:41 Uhr

    Tolles Rezept und so praktisch! Man braucht bloß feines Mehl und Trockenhefe gelagert haben und kann in kurzer Zeit ein Baguette backen, das besser ist, als so manche gekaufte. Werde ich sicher wieder machen! Einzig und alleine verbessern würde ich das Einritzen der Länge nach - besser 2 oder 3 Mail schräg einschneiden.

    Antworten
  4. pharisee6965
    pharisee6965 kommentierte am 23.02.2017 um 20:09 Uhr

    Ich besitze zwar nur einen Minibackofen und hab trotzdem die ganze Menge genommen. Wurden dadurch 4 Minibaguettes. So tolles Brot kann man nur weiterempfehlen. Danke!

    Antworten
  5. milka74
    milka74 kommentierte am 21.08.2016 um 10:42 Uhr

    Hab es letztes Wochenende spontan mit der doppelten Menge gemacht und drei brote geformt. Allerdings hab ich in das warme Wasser einen Esslöffel braunen Zucker gegeben. Es war sehr gut, auch noch am nächsten Tag, allerdings muss ich das Formen noch üben, sahen eher wie ein ciabatta/ Baguette- mischling aus

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche