Backrohrkrapfen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 16

  • 300 g Weizenmehl (glatt)
  • 150 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 50 g Butter (flüssig)
  • 20 g Germ
  • 2 Stk. Eigelb
  • 1 Schuss Rum
  • Marillenmarmelade (zum Füllen)
  • Margarine (flüssig, zum Bestreichen)
Auf die Einkaufsliste

Für die Backrohrkrapfen aus Milch, Germ, etwas Zucker und etwas Mehl ein Dampfl zubereiten und ungeführ 10 Minuten gehen lassen.

Aus den Eigelben, dem restlichen Zucker, Butter, restlichem Milch, dem Dampfl, einer Prise Salz und Rum einen Germteig zubereiten und bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Danach den Teig wieder zusammenkneten und ungefähr 40 g schwere Stückchen abstechen. Diese zu Kugeln formen. Mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit Geschirrtuch bedecken und erneut 40 Minuten gehen lassen.

Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen und anschließend die Krapfen 15 Minuten backen.

Herausnehmen und noch warm mit flüssiger Margarine bestreichen, mit Marillenmarmelade füllen und die Backrohrkrapfen mit Staubzucker bestreuen.

Tipp

Die Backrohrkrapfen können natürlich auch mit jeder anderen Marmelade oder mit Vanillepudding gefüllt werden.

Was denken Sie über das Rezept?
118 36 48

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Kommentare16

Backrohrkrapfen

  1. molenaar
    molenaar kommentierte am 11.02.2017 um 10:30 Uhr

    Drücke die Kugel immer in der Hand flach, ziehe es etwas auseinander und befülle gleich mit einem Teelöffel Marmelade. Zupfe sie dann zu und drehe unten ein kleines Füsschen als Verschluss. Setze sie dann verkehrt herum zum Gehen auf das Backblech. Habe es so von meiner Mutter gelernt.

    Antworten
  2. aerofit
    aerofit kommentierte am 29.01.2017 um 19:15 Uhr

    Kann mir gut vorstellen, dass das eine sinnvolle Alternative ist! Hab mal versehentlich Buchteln etwas zu weit auseinander in eine Form geschichtet und da haben dann auch wie Krapfen geschmeckt. Würde sie mit Vanillecreme füllen. Bestimmt lecker!

    Antworten
  3. Morli59
    Morli59 kommentierte am 14.02.2017 um 13:15 Uhr

    statt Margarine nehme ich sicher Butter, lieber weniger und Natürliches als künstliches Zeug! Sonst eine gute Alternative, weiters werde ich es mit Trockengerm versuchen.

    Antworten
  4. Birmchen
    Birmchen kommentierte am 28.02.2017 um 15:39 Uhr

    Habe ich am Wochenende gebacken. Stückzahl -wie angegeben.Haben sehr lecker geschmeckt. Und wurden am selben Tag alle verspeist.

    Antworten
  5. katerl19
    katerl19 kommentierte am 27.02.2017 um 19:56 Uhr

    Ich habe sie auch zuvor gefüllt. Ganz frisch aus dem Rohr ok, sonst ziehen wir doch die herkömmlichen vor. Muss ja nicht jeden Tag sein... Ansonsten aber eine leichtere Alternative, danke für die Anregung!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche