Apfel-Reindling

Zutaten

Portionen: 8

  • 150 g Butter (geschmolzen, zum Übergießen und Einfetten)

Für den Teig:

  • 375 g Mehl (etwas mehr für die Arbeitsfläche)
  • 30 g Germ
  • 125 ml Milch (lauwarm)
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Butter (geschmolzen)

Für die Füllung:

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Apfel-Reindling Mehl in eine große Schüssel sieben und in die Mitte mit der Hand ein Mulde drücken. Germ einbröckeln. Mit einem Schuss Milch und etwas Zucker zu einem Dampfl anrühren, mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und mindestens 15 Minuten an einem warmen Platz gehen lassen.
  2. Mit den restlichen Teigzutaten zu einem klebrigen Teig kneten, dann aus der Schüssel nehmen und immer wieder in die Schüssel schlagen, bis der Teig Blasen wirft und sich leicht vom Schüsselrand lösen lässt. Dann den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche 1/2 cm dick ausrollen.
  3. Für die Füllung die Rosinen für ein paar Minuten in eine Schüssel mit heißem Wasser legen, abgießen, trocken tupfen und auf dem Teig verteilen.
  4. Die Äpfel schälen, entkernen und grob reiben, oder in sehr dünne Scheiben schneiden und über die Rosinen streuen. Mit Zucker bedecken und den Teig aufrollen und schneckenförmig in eine ausgebutterte Gugelhupfform legen.
  5. Den Reindling mit geschmolzener Butter beträufeln und im vorgeheizten Ofen bei 200 °C für 40 Minuten backen.
  6. Den Apfel-Reindling heiß aus der Form stürzen und warm, oder kalt servieren.

Tipp

Der Apfel-Reindling schmeckt warm besonders gut zu Vanillesauce und kalt mit etwas Schlagobers.

  • Anzahl Zugriffe: 21091
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare10

Apfel-Reindling

  1. habibti
    habibti kommentierte am 07.12.2019 um 11:08 Uhr

    Mir fehlt in der Apfelfülle der Zimt, der passt ganz genau dazu.

    Antworten
  2. Doris2003
    Doris2003 kommentierte am 03.02.2019 um 13:55 Uhr

    Auch lecker mit der doppelten Menge Apfel und dafür die Rosinen weglassen

    Antworten
  3. Adelaskrilecz
    Adelaskrilecz kommentierte am 03.10.2017 um 19:45 Uhr

    Apfel ist eine tolle Ergänzung

    Antworten
  4. Lonissima Cat
    Lonissima Cat kommentierte am 20.04.2017 um 11:33 Uhr

    Mit geriebenen Äpfeln und Zimtzucker eine interessante neue Variation. Ich habe gleich zwei Reindlinge gemacht und einmal Cranberries ergänzt. Ebenfalls sehr lecker.

    Antworten
  5. Gerti58
    Gerti58 kommentierte am 13.02.2017 um 05:18 Uhr

    Etwas Zimt zur Apfelfülle! ;))

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Apfel-Reindling